Facebook Twitter Youtube

Eltern überzeugen

    Fernweh? Dann komm zur JugendBildungsmesse JuBi! >>> Das Team von weltweiser, Bildungsexperten aus ganz Deutschland und ehemalige Programmteilnehmer freuen sich auf dich! >>> 54x in Deutschland >>> Wir kommen auch in deine Nähe! >>> Eintritt frei >>> Alle Termine und Standorte unter weltweiser.de

    >>>>>> Film ab >>> Auf der JuBi werden Träume zu Plänen! >>> Make It Happen! <<< Film ab <<<<<<

      Eltern überzeugen

      Hey
      Also ich möchte unbedingt in einem Jahr ein Austauschjahr machen aber meine Eltern (hauptsächlich meine Mutter) sind dagegen ich hätte eig auch schon alle Hoffnungen aufgegeben aber da es mit total wichtig ist versuchs ich nochmal :).
      Und zwar...
      Wir haben vor einem dreiviertel Jahr einen Welpen adoptiert und da ich mich hauptsächlich um ihn kümmere ist er sozusagen mein Hund. Bevor wir in adoptieren waren meine Eltern auch schon gegen das Jahr aber jetzt schieben sie alles auf meinen Hund... Also zum Beispiel:
      "Dann müssen wir uns um ihn kümmern" "Der arme vermisst dich dann bestimmt" "ist dir das auslandsjahr wichtiger als der Hund?" Und solche Sachen sagen sie andauernd was mich ehrlichgesagt auch ziemlich fertig macht....
      Ich liebe ihn ja auch aber dieses Auslandsjahr ist mein Traum den ich eig nicht aufgeben will
      Hat jemand von euch Tipps wie ich sie überzeugen könnte oder geht es jmd vllt ähnlich?
      (sorry für den langen Text... )
      Hey StudentA,

      ich kann verstehen, dass deine Eltern wollen, dass du dich um deinen Hund kümmerst. Wie du aber schreibst, scheint das nicht das Hauptproblem zu sein, anscheinend waren sie ja vorher auch schon gegen ein Auslandsjahr. Um den Hund können sich deine Eltern vielleicht auch in der Zeit kümmern, in der du weg bist, du kommst aber ja schließlich wieder und bist dann wieder für deinen Hund da. Vielleicht versuchst du mal, ganz offen mit deinen Eltern darüber zu sprechen, was für sie genau dagegen spricht (außer dem Hund). Dann solltest du dich informieren, wie so ein Auslandsjahr organisiert wird und was alles dazu gehört.

      Denn wenn sich deine Eltern nicht darum kümmern wollen, weil sie den Sinn nicht sehen, musst du dich selbst informieren und sie dann versuchen zu überzeugen.
      Wir empfehlen dir, dass du dir eine Austauschorganisation aussuchst, mit der du dein Auslandsjahr machen möchtest. Da gibt es eine große Auswahl, die sich in Zielländern, Angebot und Kosten unterscheiden. Im Handbuch Fernweh - Der Ratgeber zum Schüleraustausch bekommst du von A-Z erklärt, wie du dein Auslandsjahr organisierst und auch eine lange Liste mit Organisationen und für welche Länder sie Angebote haben (mit Preisen). Dann kannst du schon vielleicht ein Vorauswahl treffen, was für dich in Frage kommst. Auf unseren kostenlosen JugendBildungsmessen (54x in ganz Deutschland) kannst du dich außerdem von unserem Team vor Ort beraten lassen und außerdem schon in persönlichen Kontakt mit den Austauschorganisationen kommen. Vielleicht ist es eine gute Idee, mit deinen Eltern (und deinem Hund ;) ) zusammen dort hinzugehen. Wenn du deinen Eltern zeigst, dass du dich informiert hast und das Auslandsjahr wirklich willst, überzeugt sie das bestimmt. Und wenn nicht, komme gerne mit ihnen zu unserem Messe-Info-Stand, dann beantworten wir euch gerne alle eure Fragen :)

      Viel Erfolg & alles Gute für dein Vorhaben
      Marcus vom weltweiser-Team