Facebook Twitter Youtube

Wohin geht der Trend? Welche Länder bevorzugt ihr und warum?

    Fernweh? Dann komm zur JugendBildungsmesse JuBi! >>> Das Team von weltweiser, Bildungsexperten aus ganz Deutschland und ehemalige Programmteilnehmer freuen sich auf dich! >>> 54x in Deutschland >>> Wir kommen auch in deine Nähe! >>> Eintritt frei >>> Alle Termine und Standorte unter weltweiser.de

    >>>>>> Film ab >>> Auf der JuBi werden Träume zu Plänen! >>> Make It Happen! <<< Film ab <<<<<<
      Hallo!
      Ich denke, dass der Trend nach Australien und Neuseeland geht. Ich persöhnliche finder Großbritannien jedoch
      am besten. Viele unterschätzen GB einfach, dabei ist es dort so schön! Man spricht dort das beste Englisch, lernt auch eine andere Kutur kenne und die Engländer sind halt super toll.
      ich war selber auch in den U.S.A. jedoch schon ein paar jahre her.
      Also es hat mir super gefallen, aber jetzt wo ich andere Länder gesehen habe, würde ich mich nicht für die usa entscheiden.
      Südamerika oder Zentralamerika ist für einen Austausch einfach auch eine super Option. Die Leute sind lockerer, man hat eine unheilich große Lebenserfahrung, gerade weil alles so neu ist.
      Ich kenne auch viele die einen Austausch in Südamerika gemacht haben ohne die Sprache zu beherrschen. Haben es aber super schnell gelernt, und hatten die beste Zeit überhaupt.
      Die usa, Neuseeland und Australien ist eben schon ein wenig "ausgelutscht"... Man hat das Gefühl jeder macht seinen Austausch dort, also irgendwie auch nichts besonderes mehr..
      also ich würde mal ein risiko wagen und was komplett anderes anderes machen.
      Ich würde auch mal Rotary auschecken.
      Also ich persönlich finde ja Neuseeland & Australien am interessanten, einfach von der Kultur, Landschaft, aber auch vom Akzent her.
      USA ist denke ich mal einfach Mode - obwohl ich da einige schlechte Erfahrungen gehört habe und deswegen dort auch nicht hingehen würde.

      Aber ich finde das dass für jeden Menschen unterschiedlich ist, welches das perfekte Gastland ist und das muss jeder für sich selbst herausfinden. =)
      Also, ich persönlich konnte mich ja nichtmal wirklich entscheiden, welches Gastland ich überhaupt will.
      USA war einfach schon seit ich klein war mein großer Traum und es fasziniert mich heute immer noch so unglaublich!

      Aber Australien, Neuseeland, Kanada würd ich genauso gerne mal machen (wenn's doch nicht so verdammt teuer wäre!).
      Südamerika find ich sowieso genial, weil Spanisch auch einfach 'ne tolle Sprache ist und ich das Leben dort gerne mal kennenlernen würde. Europäische Länder finde ich prinzipiell aber auch nicht schlecht, auch wenn es "nicht so weit weg ist", aber um Englisch-, Französisch- oder Spanischkenntnisse zu verbessern sind die europäischen Länder glaube ich sehr gut geeignet.
      Asiatische Länder find ich auch super und total interessant, vielleicht auch, weil's einfach mal wirklich was komplett neues wäre und 'ne schöne Herausforderung, die Sprache zu lernen.
      Vom Gefühl her würde ich sagen, jeder hat seine
      persönlichen Träume, Wünsche und Vorstellungen von seinem Auslandsjahr
      und je nachdem sollte man entscheiden, was für einen das beste Ziel ist.
      Und ich find's klasse, dass ein Auslandsjahr schon in so vielen Ländern
      möglich ist und ich hoffe, dass es in Zukunft in noch vielen weiteren
      möglich sein wird, damit jeder genau das machen kann, was ihm am besten
      gefällt
      . :)

      Letztendlich ging's bei mir um die Entscheidung USA oder Indien.
      Ich wäre echt gerne nach Indien gegangen, weil ich absolut begeistert bin von der indischen Kultur und Lebensweise.
      Aber USA ist einfach schon immer mein ganz großer Traum gewesen und ich will einfach kein bisschen länger darauf warten, denn ich hab irgendwie im Gefühl, dass es nächstes Jahr keinen richtigeren Ort auf der Welt für mich gibt.

      Den Rest der Welt heb ich mir dann für später auf.
      ;)
      hey wetreisende:)

      gehst du denn jetzt dieses jahr schon in die usa ?

      ich findn die usa auch mega cool eig ... und es freut mcih auch immer sooo wenn leute da wirklcih hinwollen und das nciht nur aus .. naja ich sag mal alternativenlosigkeit machen :D
      aber indien wäre bestimmt auch meega interessant gewesen :D

      mich hat es letztendlich nach europa gezogen :DD
      auch grade weil es nciht so weit weg ist da kann man schneller nochmla zurück :DD

      aber wie du ja schon gesagt hast hat jeder so seine eigenen träume :D
      Ja, dieses Jahr geht's los :)

      Ich bin nur total aufgeregt, allein schon bei dem Gedanken, dass ich bald endlich da bin ! :D

      Wo bist du denn in Europa ? Ich hätte Europa auch gut gefunden, Frankeich und Großbritannien find ich zum Beispiel total schön. Ich find's immer so doof, wenn so viele immer sagen, Europa wäre ja ach so langweilig, weil das ja alles genauso wie Deutschland wäre. Denn was ich bisher so von anderen europäischen Ländern kennengelernt hab, war überhaupt nicht langweilig und schon manchmal ziemlich anders als in Deutschland. :)
      oh wow das ist ja super :D schau doch mal in den austauschschüler 12/13 thread rein :D
      dann brauchen wir hier ncih t alles zuspammen :DD

      ich fahr nach irland :D
      und ch hoffe doch mal das das da was anders ist als hier :DD
      aber da hab ich eig keie zweifel :D

      frakreich und so find ich auch echt cool :d aber naja wie das eben so ist jeder hat sein traumland :DD
      und auf den inseln sprechen die soooo schönes englisch <3 ( hoffentlich krieg ich was von dem akzent mit ;) )

      hast du denn schon deine familie ? und wann fliegst du ? :)

      Sunny is dreaming... schrieb:

      Also ich geh nicht nach Amerika, weil ich das Land einfach nicht so toll finde. Australien ist besser:) Und ich denke auch, dass einfach soo viele (immer)noch nach USA, dass manche das vllt schon nicht machen, weil es "alle" machen. Es werden ja ohnehin immer mehr, die ein ATJ machen. Und wenn man da USA macht, ist das halt normal. Vllt denken manche auch schon an den Job. Wenn man da dann mit einem anderen land als USA ankommt, ist man noch "besonderer" als ohnehin schon. Ansonsten weiß ichs auch nicht. Vielleicht ist es auch einfach weil die Organisationen immer mehr Länder anbieten. USA war ja so die "Wiege" der ATJe und Berufshaftpflichtversicherung, jetzt werden sie mutiger und gehen auch in andere Länder, nachdem es da klappt. Kann ja auch sein, dass auch früher Leute gerne nach da gegangen wären, sie aber nicht konnten. Aber wissen tu ichs auch nicht lol.
      lG Sunny
      Du hast mit deinem Job-Argument recht. Ein Arbeitgeber reizt es wahrscheinlich eher, wenn jemand sagt, er hat ein Auslandssemestter in China o.ä. gemacht. Ich glaube, Australien ist mittlerweile genauso abgelutscht wie die USA, da geht doch auch fast jeder hin.
      Die meisten wollen nicht in die USA, laut Themensteller? Das halte ich für ein Gerücht. Englischsprachige Länder führen die Liste sicherlich unangefochten an, alles andere sind Randerscheinungen - da bin ich mir ziemlich sicher.
      Also ich kenne Leute, die in England und Irland zum Schüleraustausch waren und welche, die in den USA waren. Kenne niemanden, der in einem der exotischen Länder in der Liste war.

      Es ist ja auch ganz klar, die meisten können verhältnismäßig gut Englisch, weswegen sich ein Aufenthalt in einem enlgischsprachigen Land auch anbietet. Französisch oder Spanisch dürfte in vielen Schulen auch geläufig sein, weswegen sich ein Aufenthalt in Ländern mit diesen Sprachen ebenfalls anbietet. Aber wo keine dieser Sprachen gesprochen wird, gibt es sicherlich auch verhältnismäßig wenig Interessierte.
      Erfahrung ist nicht das, was einem zustößt. Erfahrung ist das, was man aus dem macht, was einem zustößt. (Huxley)