Facebook Twitter Youtube

almählich Gleichgültigkeit...

    Fernweh? Dann komm zur JugendBildungsmesse JuBi! >>> Das Team von weltweiser, Bildungsexperten aus ganz Deutschland und ehemalige Programmteilnehmer freuen sich auf dich! >>> 54x in Deutschland >>> Wir kommen auch in deine Nähe! >>> Eintritt frei >>> Alle Termine und Standorte unter weltweiser.de

    >>>>>> Film ab >>> Auf der JuBi werden Träume zu Plänen! >>> Make It Happen! <<< Film ab <<<<<<

      almählich Gleichgültigkeit...

      hi

      ich bin jetzt am Anfang des 5. Monats hier, alles geht soweit gut...

      Freunde habe ich zwar noch nicht gefunden(dh schon welche i d Schule, aber nicht ausserhalb) sondern mache eig. nur was mit anderen Internationals. Soweit sogut, hier in Wisconsin ist jetzt tiefster Winter und so langsam hat sich eine richtige gleichgültigkeit eingestellt. Ich habe das Jahr psychologisch schon als akademisch sinnvoll und so eingestuft, aber auch als ein Jahr in dem ich sozial eben zurücktreten muss... mein ganzen Leben ist im moment nur auf meine Rückkehr ausgerichtet, dass ist eig. das einzige auf das ich mich richtig Freue...meine freunde wieder zu sehen etc.
      versteht mich nicht falsch, ich werd das alles hier durchziehen und so, aber irgendwie kotzt mich schon alles ein bissschen an, noch ganze 5 monate...

      geht es hier manchen ähnlich?

      Re: almählich Gleichgültigkeit...

      na dann lass doch die anderen internationals mit denen du was machst deine freunde werden. ich mein klar, austauschschüler wollen gerne einheimische freunde aber wenn du da keine findest freunde dich halt mit anderen austauschschülern an. nur weil die auch austauschschüler sind sinds ja nicht schlechtere menschen oder können nicht deine freunde sein.
      et si le ciel était vide?

      Re: almählich Gleichgültigkeit...

      mir geht es ähnlih...bei mir hat sich total schnell der alltag eingestellt und ich füle mich manchal en bisschen seltsam...dann freue ich mich auf zuhause und denke an meine mama, an meine freunde, was ich jetzt machen könnte ect.
      aber dann habe ich wieder freude an meinem leben hier...
      also es geht bei mir auf und ab


      UVKG Club 2007/2008






      Re: almählich Gleichgültigkeit...

      leute, diese phase hat glaub ich jeder, aber lasst eich gesagt sein, wenn der abschied näher rückt, dann ärgert ihr euch wie doof, dass ihr in dieser phase die zeit so vergeudet habt.
      lasst die freunde aus der schule zu freunden außerhalb der schule werden. ruft die einfch ma an und sagt ihr geht bowling oder sowas. irgendwas geht immer. nutzt eure zeit!!

      aber zu silo:
      Ich habe das Jahr psychologisch schon als akademisch sinnvoll und so eingestuft, aber auch als ein Jahr in dem ich sozial eben zurücktreten muss...

      check ich net. also du machst dein atj weil du halt englisch lernen willst oder so, aber net um ne neue kultur und vor allem neue freunde zu finden?? versteh nicht, was du damit meinst...
      05/06 we rock the world...
      even if we are back...

      Re: almählich Gleichgültigkeit...

      l
      check ich net. also du machst dein atj weil du halt englisch lernen willst oder so, aber net um ne neue kultur und vor allem neue freunde zu finden?? versteh nicht, was du damit meinst...


      Jap, hauptsächlich natürlich die Sprache, aber auch die Kultur.

      Ich bin aber sicher nicht zum Freunde finden her gekommen... natürlich hab ich nichts dagegen um die Zeit hier angenehmer zu machen. Aber ich habe die besten Freunde die ich mir vorstellen kann in Deutschland...mein Leben ist dort und nicht hier.

      Re: almählich Gleichgültigkeit...

      joa, dann hab ichs ja mehr oder weniger doch verstanden.

      ganz ehrlich, ich glaub das ist die falsche einstellung für ein atj. ich meine, du kannst doch nicht irgendwo hingehen mit der einstellung, ja mein leben ist zuhause und ich sitze hier meine zeit ab und das wars. aber na gut, das ist deine sache.

      aber wenn du diese einstellung hast, dann wundert es mich eg nicht, dass du außerhalb der schule keine freunde da hast und dass dir das alles so gleichgültig ist. naja, ist meine meinung^^
      da wäre ein sprach und kulturkurs vllt besser gewesen
      05/06 we rock the world...
      even if we are back...

      Re: almählich Gleichgültigkeit...

      ja, aber wenn du nicht auch hingekommen bist um freunde zu finden, dann hättest du doch erwarten können, dass es mit der zeit langweilig wird

      Ich glaub den Sinn eines Austauschjahres hast du nicht ganz verstanden.

      Re: almählich Gleichgültigkeit...

      Bei mir sind ja jetzt fast 5 Monate um und auf einmal habe ich seit ein paar Tagen wieder mega Heimweh.

      Ich will einfach, dass die Zeit bis Juni so schnell rumgeht wie möglich, ich vermisse meine Eltern so doll.

      Lebe einfach von Tag zu Tag, Freunde außerhalb der Schule habe ich noch nicht wirklich.

      Man

      Re: almählich Gleichgültigkeit...

      ich denke nicht, dass er mit der einstellung: "hey, ich tu mal ein jahr was für meine kultur"
      dahingegangen ist. Auf mich wirkt das so, als würde silo so denken, weil es eben mit dem freundefinden nicht so geklappt hat. Da ist es doch sogar das beste sich zu sagen: hey, ok, das jahr bringt mir halt was aber meine freunde sind halt zuhause. Was würde es denn bringen sich da hin zu stellen und zu sagen: ah.. ja verdammt scheiße, da hab ich aber iwas nicht richtig gemacht.

      @ katja, du bist noch nicht mal im ausland, woher willst du dann wissen was der sinn des atj ist? Das ist doch für jeden was anderes.
      Ich bin ins ausland gegangen, weil ich was neues machen wollte, einfach mal sehen wie das ist im ausland zu leben und blablubb. und da hab ich halt die sprache gelernt, freunde gefunden, hab das land gesehen und so weiter.
      silo lernt doch da auch die sprache, sieht die kultur und das land und alles. und für ihn ist es jetzt halt so, dass er leider keine richtigen freunde finden konnte und sich deswegen sagt, dass das atj für ihn halt vorallem kulturell und xy sinnvoll ist. Was hat er denn da nicht verstanden? ich find deine aussage echt verdammt naiv. nur weil in den prospekten mit den bunten bildchen steht, dass man unbedingt dies und das tun sollte und über sein atj denken muss heißt das nicht, dass das das einzig wahre ist.
      et si le ciel était vide?

      Re: almählich Gleichgültigkeit...

      @mara: genau, danke, das meine ich!

      @ katja: natürlich habe ich versucht freunde zu finden und tue es auch immer noch, aber ich bin primär nicht hergekommen um neue freunde zu finden.

      Ist der Hauptgrund für dein ATJ denn neue Freunde zu finden!? Hast du denn zu Hause keine guten Freunde? Wenn doch, warum machst du dann das ATJ?
      Freunde kann man doch in Deutschland genau so gut und noch viel besser finden, dafür muss man nicht unmengen von Geld ausgeben und diese ganze "Belastung" auf sich nehmen oder?

      Also ich habe von Anfang an mein ATJ als Stück harte Arbeit angesehen, aber eben eine Investition in meine Zukunft die mir das ganze Leben etwas bringen wird...

      Re: almählich Gleichgültigkeit...

      Doch, ich habe gute Freunde in Österreich. Aber für mich (und sicher nicht nur für mich) gehören zu der Kultur eines Landes auch die Bewohner dieses dazu.
      Und wenn du versucht hast Freunde zu finden, dann versteh ich den Thread-Titel auch, aber ich hab es eben so verstanden, dass du es gar nie richtig versucht hättest.

      @mara: auch wenn du schon weg warst und ich nicht, meine vorstellung von einem austausch ist anscheinend ziemlich ähnlich wie deine (war)

      Liebe Grüsse, Katja.



      Re: almählich Gleichgültigkeit...

      also erstmal silo, wo bist du? ich bin hier in green bay..
      ich war jetzt in den weihnachtsferien in new york, meine familie besuchen die auch grad da war. und jetzt ist mein heimweh nicht stärker oder so. ich habe nur allgemein das problem mit dem winter, es war für mich schon immer so dass im winter alles schlechter ist, ich bin einfach ein absoluter sommermensch. ich freue mich natürlich unglaublich auf zu hause aber fast noch mehr einfach auf den sommer. ich denke dass das für dich auch ein beitrag sein könnte dass es dir nicht so gut geht. ich jedenfalls fühle mich im winter immer als könnte ich mich nicht bewegen. als ich meine familie (heute) wieder verlassen hab ist mein heimweh nicht stärker geworden. ich mein, ich hab hier doch schon wirklich sehr sehr gute freunde gefunden, das ist schön. ich habe langsam einfach die nase voll von schule. ich will nicht jeden tag so früh aufstehen müssen und so...
      ich habe nach dem urlaub zusammen mit meiner gastschwester aus brasilien (die hier so eigentlich meine allerbeste freundin ist) beschlossen dass wir das 2. halbjahr unglaublich ausnützen, so vergeht einerseits die zeit nach hause schneller und andererseits ist es einfach viel schöner. ich habe das gefühl ich habe hier das alles noch nicht richtig genossen... ich wäre jetzt noch nicht bereit heim zu gehen..
      aber ich bin unglaublich glücklich, dass jetzt halbzeit ist, das macht alles viel leichter!
      also ich denke das wird schon wieder, versuch einfach wirklich so viel wie möglich mit den leuten die du hier kennst zu machen!

      Re: almählich Gleichgültigkeit...

      Mir ging es glaub ich ähnlich... Ich hab auch festgestellt, dass mein Leben in Deutschland ist. Mit Leuten, die mir viel bedeuten und so. Freunde hatte ich auch nicht sooooo viele. Aber das hat sich dann geändert... Nachdem die Hälfte um war wurde meine Freunde-Situation immer besser. Ich hab jetzt auch noch viel Kontakt zu so 4 Freundinnen. Das hätte ich echt nie erwartet! Ich finde es aber irgednwie sehr vernünftig, wie du damit umgehst. Man muss halt das Positive sehen und alles kann man wirklich nicht haben. Es gibt keinen mit dem "perfekten" ATJ. Naja, bei mir hat sich nach der Hälfte halt eig. alles zum Positiven gewendet, aber klar, ich hatte trotzdem nicht so viele Freunde, wie in Deland oder so viel zu tun. Ich hab halt immer nach Sachen gesucht, die ich in Deland nicht machen könnte und hab das besonders genossen. Konzentrier dich auf die guten Seiten und versuch die auszubauen.. Einen besseren Tip hab ich leider nicht...
      Still enchanted from wonderful New Mexico...

      Re: almählich Gleichgültigkeit...

      ich weiss nich ich les hier andauernd von leuten die noch keine freunde gefunden haben in der schule und ausserhalb der schule.
      vielleicht liegt es and den leuten hier wo ich bin oder an mir...keine ahnung...aber ich hab hier schon for ein paar monaten echt gute freunde gefunden.
      am anfang - so die ersten 3-4 wochen - wars schon irgendwie seltsam weil ich noch fast niemanden kannte, aber ich hatte da auch schon meine lunchgruppe mit der ich jeden tag gegessen hab. is gibt hier wo ich bin noch 2 andre ats mit denen ich aber nich wirklich was zu tun hab, die haben sich mit den ganzen potheads angefreundet, mit denen ich echt nix anfangen kann.
      ich glaub langsam ich hab wirklich einfach total viel glueck gehabt.
      langsam bin ich jetzt voll in der zwickmuehle. ich will zwar schon heim und vermisse meine family, aber eigentlich will ich hier auch nich wieder weg...

      Re: almählich Gleichgültigkeit...

      diese zwickmühle ist doch das beste was einem passieren kann, hast da viele leute und in dland auch. also genieß die zeit die du da noch hast und nutz die aus und dann freuste dich auch wenn es dann irgendwann nach hause geht...
      05/06 we rock the world...
      even if we are back...