Facebook Twitter Youtube

Kanada-Privat?

    Fernweh? Dann komm zur JugendBildungsmesse JuBi! >>> Das Team von weltweiser, Bildungsexperten aus ganz Deutschland und ehemalige Programmteilnehmer freuen sich auf dich! >>> 46x in Deutschland >>> Wir kommen auch in deine Nähe! >>> Eintritt frei >>> Alle Termine und Standorte unter www.weltweiser.de

    >>>>>> Film ab >>> Auf der JuBi werden Träume zu Plänen! >>> Make It Happen! <<< Film ab <<<<<<

      Kanada-Privat?

      hallo =)

      ich bin mit 14 ziemlich jung für einen Austausch aber meine Eltern & Lehrer trauen mir zu das ich das schaffe...
      Aber ich hab gehört ein Austausch = ca 15000 Euro...und das ist einfach zu teuer. Darum werde ich meinen Austausch privat organisieren.

      Meine Lehrer und Lehrerinnen haben bereits überall geguckt-es gibt Angebote in Bath (England) in London (England) und in Toronto (Kanada), die von ihren Familien, Freunden etc kommen.An allerliebsten wäre mir Toronto-ich bin total interessiert an der kanadischen Kultur etc


      Aber was kann ich tun, um den Austausch so billig wie es geht zu machen?

      [i]Was soll ich bei meiner Bewerbung beachten?


      Ich bin Vegetarierin-nimmt mich trodzdem jemand auf?


      Bin ich viel zu jung?






      Danke
      Sag mir wie weit wie weit wie weit wie weit wie weit willst du gehen-am Liebstens ans Ende der Welt

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Schokomampf“ ()

      also wenn deine lehrerin schon bekannte gefunden haben, ist das doch schon mal ein Anfang :)
      Du könntest ja ein ganzes Jahr nach Kanada, könntest da Deutsch in der Schule belegen und dann ein Jahr erst mal Deutsch von Anfang an aufbauen, oder in ein höheren Kurs gehen. Dann müsstest du, wenn du jetzt meinetwegen in der 8 bist und in Kanda die 9 machst in Deutschland nocmal die 9 machen, aber das wäre ja gar nicht schlimm, weil du dann ja erstmal alles wiederholen könntest!
      Gruß von mir :thumbsup:
      Liebe Tina96,

      danke für deine Antwort. :spin: Das Problem ist nur, dass ich kein ganzes Jahr lang einen Austausch machen will...ein Jahr lang ohne meine Familie wäre mir irgendwie einfach zu lang... :nix:

      Ausserdem kann ich ja Deutsch, ich bin deutsche Muttersprachlerin, aber ich habe manche Dinge einfach verlernt...

      Ich guck mal was es für weitere Möglichkeiten gibt :thing: ...ansonsten eben wirklich ein ganzes Jahr... :confused:
      Sag mir wie weit wie weit wie weit wie weit wie weit willst du gehen-am Liebstens ans Ende der Welt
      Ja, die Schulen verlangen in Kanada von den Austauschschülern Geld. 15000 Euro für ein halbes jahr ist aber echt viel... Es gibt sicher noch was billigeres! Außerdem.. ich glaube, ich würde dir trotzdem raten, dich erst einmal in Deutschalnd einzugewöhnen und dann einen Austausch zu machen, weil, wenn du erst 13 bist, kannst du sicher noch später einen machen...
      Hm... ich glaub nicht das eine Austausch 15000 euro kostet... meine freundin hat ihren kanada aufenthalt auch selber organisiert, doch sie ist auch auf eine Waldorschule gegangen. Bei ihr hat das halbe Jahr ca. 9000 euro gekostet. So viel kostet ungefähr auch ein halbes Jahr bei einer Orga. Es kommt auch glaub ich immer drauf an in welchen bundesstaat du gehen willst. Mit 14 ist das schon ganz schön mutig. Ich bin auch erst grad 15 geworden und werd im September nach Kanada gehen. Ich glaub bei Orgas ist 14 noch Okay...
      Kanada 2011/2012 :nummer1:
      Hallo,

      Ich bin ein 'Dad ' aus Kanada. Wir sind seit 13 Jahren in Nordamerika zu Hause und haben 4 Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren. Um den 'Kids' die deutsche Kultur und Werte (die es hoffentlich noch gibt) ein wenig naeher zu bringen, wäre ein privater Austausch ganz schoen. Gibt es jemand der gern ein paar Monate in einer 'Winter'-Kleinstadt im Norden von 'Supernatural' British Columbia verbringen möchte und im Gegenzug eines unserer Kinder aufnehmen wuerde?

      Thomas
      Du hast Recht, ein ATJ, speziell in Kanada ist teuer, aber nicht ganz so teuer, wie du sagst. Bei DFSR kostet das Jahr (ohne Distriktwahl) 12000-13000€, USA ist fast überall deutlich billiger. Außerdem es nicht mal unbedingt teurer als privat: Neben Flugkosten und Versicherung fallen auch sehr hohe Schulgebühren an! Auch zu klären ist, ob du überhaupt ohne Erziehungsberechtigten einreisen darfst (normal ist die Orga dann erziehunbgsberechtigt).Das du bei Problemen keinen Ansprechpartner hast, ist dir warscheinlich selbst klar. Informier dich alsonoch mal genau, bevor du so eine Entscheidung triffst, sonst stehst du irgendwann vor einem Problem.
      Viele Grüße
      Conni
      Einen Austausch privat zu organisieren ist ein bisschen schwierig, da man an sehr viele Sachen denken muss. Bestimmte Formulare müssen ausgefüllt werden und man muss das eben alles selbst organsieren und bekommt keine Hilfe dabei.
      Wenn man das macht, sollte man wenigstens zu Verwandten oder Freunden ins Ausland gehen, die einem dann auch helfen alles zu organisieren. Ohne Organisation eine Gastfamilie im Ausland finden, geht das überhaupt so einfach?
      Das würde mich auch interessieren, ob eine private Organisation überhaupt möglich wäre. Ich meine, eine Gastfamilie zu finden, ist ja die eine Sache. Aber nehmen einen die Schulen einfach so auf? Da müssen doch bestimmt gewisse Voraussetzungen vorliegen, die auch mit Bewilligungen von Behörden oder ähnlichem verbunden sind.