Facebook Twitter Youtube

Kanada 2011/12

    Fernweh? Dann komm zur JugendBildungsmesse JuBi! >>> Das Team von weltweiser, Bildungsexperten aus ganz Deutschland und ehemalige Programmteilnehmer freuen sich auf dich! >>> 46x in Deutschland >>> Wir kommen auch in deine Nähe! >>> Eintritt frei >>> Alle Termine und Standorte unter www.weltweiser.de

    >>>>>> Film ab >>> Auf der JuBi werden Träume zu Plänen! >>> Make It Happen! <<< Film ab <<<<<<
      Ich hab meine eMail auch angegeben, aber da haben sie mir nur geschrieben, ich solle noch den Teil für die über 18-jährigen ausfüllen (wobei ich das nicht versteh).

      Ich hab jetzt nur den Reisepass, den Brief von der Botschaft und den Letter of Acceptance gebraucht. Und natürlich die Declaration Card, aber die bekommt man ja erst im Flugzeug. Bestätigung von der Bank über Zahlungsfähigkeit wollte sie nicht sehen, aber das kann natürlich woanders anders sein!

      Versteh ich das richtig, dass ich jetzt nichts mehr tun muss? Ich hab meine Study Permit jetzt schon am Flughafen bekommen? Dass das so einfach geht, damit hätte ich nicht gerechnet...
      Ja um nach Kanada zu reisen ist das alles viel einfacher als z.B in die USA... Naja also wenn du noch nicht über 18 bist dann müsstest du das eigendlich noch nicht ausfüllen...
      Naja du musstest doch um dein Visum zu beantragen eine bestätigung der Bank mitschicken, dass du zahlungsfähig bist und sowas oder nicht?? Dann müsstest du das eigendlich nicht mehr mitnehmen aber ich nehme es sowieso mit weil ich alle unterlagen nochmal kopiert mit nach kanada nehme...
      Ja, das hab ich auch gedacht,aber ich hab extra nochmal geschaut. Hier sind die Dokumente aufgelistet:
      cic.gc.ca/english/study/study-arriving.asp
      Ich hab auch alles mitgenommen, also auch Kopien von Custodianship und so, aber das von der Bank haben wir nochmal neu geholt. Nja, kann ja nicht schaden.

      Das mit dem Teil für die 18-jährigen war echt komisch, aber du müsstest das doch auch ausgefüllt haben? Bei diesem Formular, bei dem man am Ende "validate" drücken musste, gab es einen extra Teil nur für Volljährige. Den hab ich weggelassen, dann kam ne Mail und ich durfte das veränderte Formular als Anhang einer Mail nochmal schicken...
      Das ist so cool! *yippie*
      Wo bist du denn, also in welcher Provinz?
      2 Minuten von der Schule ist ein Traum... wir fahren jeden Tag eine halbe Stunde, aber eigentlich bin ich das ja von Deutschland gewohnt!
      Ein See ist bei mir auch 10 Minuten oder so, vllt 15, weg, gleich zwei sogar, in Nova Scotia gibt es wahnsinnig viele Seen... auf dem Weg zur Schule seh ich auch mindestens 3. :)
      Ich komme nach Kelowna, in British Columbia (fahr erst im 2. Halbjahr).

      Ja, 2 min von der Schule ist echt toll (In Deutschland ists bei mir auch ne halbe Stunde).

      Wann hattest du deine Gastfamilie? Hast du ihnen gleich geschrieben oder sie angerufen? Wann haben sie dir geantwortet?

      Bin nämlich ziemlich verunsichert, weil im Brief von ist stand, man sollte am besten anrufen oder ne Mail schicken, ich hab ne Mail geschickt, nach zwei Tagen immer noch nichts gehört und angerufen. Es war aber niemand da, weil ich glaube ich ungefähr morgens um zehn angerufen habe, deswegen habe ich ne Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen. Bis jetzt haben sie mir immer noch nicht geantwortet...
      Yummi: Ich hatte meine Gastfamilie im Juni, denke ich. Also verglichen mit dir sehr spät, aber ich hab das Ganze auch spät organisiert und hatte vergleichsmäßig meine Gastfamilie ziemlich bald, nachdem ich angenommen war.
      Geschrieben hab ich ihnen ungefähr ne Woche, nachdem ich von ihnen erfahren hatte, und es tat mir schon leid, dass das spät sei. Geantwortet haben sie nicht (glaub ich zumindest), bis ich, kurz vor Abflug (ich bin mit meinen Eltern geflogen), nochmal ne Mail geschickt hab, wegen genauen Zeitpunkt, wenn ich kommen soll.
      Tja, ich war natürlich wahnsinnig enttäuscht, jedes Mal, wenn ich nach Mails geschaut hab, und nie was da war... ich hab mich auch nicht getraut anzurufen (hab ich erst gemacht, als ich schon in Kanada war, noch mit meinen Eltern, und auch auf den AB gesprochen), aber ich wusste, dass deren älteste Tochter gerade geheiratet hatte, und sie deswegen sehr im Stress waren. Es war trotzdem einfach nur enttäuschend, besonders dann, wenn ich Freunden sagen musste, dass meine Familie immer noch nicht geantwortet hat.
      Tja, und jetzt bin ich hier, und die Familie ist - wundervoll. Wirklich, die allerbeste Familie, die ich mir vorstellen kann.
      Ich hatte vorher davon gehört, dass die Amerikaner eher nicht so antworten und so und denk mir jetzt - bingo. Scheint genauso zu sein. -.- Sollten wir jemals in Deutschland einen Austauschschüler aufnehmen, wird das garantiert nicht so laufen.

      Also fühl dich von meinem Beitrag bitte nicht entmutigt, manche ATS haben guten Kontakt vorher mit der Familie, das kann bei dir ja noch kommen, und wenn nicht, ist auch nicht schlimm. :)

      Und ich würde jetzt erstmal zwei Wochen warten. Oder gucken, ob du sie auf facebook findest (hätte ich facebook, hätte ich nämlich vorher meine Familie geaddet und garantiert besseren Kontakt zu ihnen gehabt. Die machen hier fast alles mit facebook, Mails und so bleiben ohne was schlechtes zu wollen, eher liegen).
      Sie haben mir jetzt geantwortet, aber ein dauerhafter Kontakt besteht nicht (was erwarte ich auch?). Sie sind wirklich sehr nett, haben aber zurzeit noch eine andere Gastschülerin, die dann wegfliegt, wenn ich komme. Facebook habe ich auch nicht... Aber obwohl ich nicht so viel weiß, freue ich mich doch total auf sie, weil sie einfach sehr nett sind und mich schon in ihrer ersten Mail gefragt haben, was ich denn gerne dort am Wochenende machen würde und sie würden ihr Bestes tun, um das dann einzuplanen. :)
      Das klingt so toll!
      Der dauerhafte Kontakt kommt dann hoffentlich noch, ne?
      Und sie hatten schon Austauschschüler, dann haben sie ja schon ein bisschen Erfahrung. :)

      Meine Familie war vorher echt voll im Stress, die hatten so zwanzig Leute im Haus. Aber es ist unheimlich frustierend, nichts von ihnen zu hören. Aber jetzt bin ich ja da. :)
      Hey, meine Gastmutter ist Sekretärin in der Schule! Meine Mutter hatte vorher ein bisschen Bedenken, dass es zum Nachteil sein könnte, wenn Familie und Schule verknüpft sind, da es Probleme mit einem von beiden geben könnte und es dann schwierig wäre, sich an den anderen zu wenden. Aber bis jetzt ist das nur von Vorteil! Sie weiß bestens über alles in der Schule Bescheid, auch Termine und so ein Zeug, und das ist einfach voll praktisch. An der Quelle zu sitzen. : D
      Und wenn deiner sogar beim International Program dabei ist, ist das doppelt gut. :)

      Ich hab den Austausch privat organisiert und wusste deswegen natürlich wo ich hinkomm, da ich mich bei der Schule direkt beworben hab. Ich bin in der Nähe von Halifax, die Schule ist in Halifax. Also definitiv nicht in so einem abgeschiedenen Kaff oder so.^^