Facebook Twitter Youtube

Jungs England Kanada USA

    Fernweh? Dann komm zur JugendBildungsmesse JuBi! >>> Das Team von weltweiser, Bildungsexperten aus ganz Deutschland und ehemalige Programmteilnehmer freuen sich auf dich! >>> 46x in Deutschland >>> Wir kommen auch in deine Nähe! >>> Eintritt frei >>> Alle Termine und Standorte unter www.weltweiser.de

    >>>>>> Film ab >>> Auf der JuBi werden Träume zu Plänen! >>> Make It Happen! <<< Film ab <<<<<<

      Jungs England Kanada USA

      heij zusammen!

      die frage klingt vielleicht etwas komisch! :rolleyes: ... aber was habt ihr für erfahrungen mit den jungs in england kansa und den usa!? (freundschaftlich und beziehungsmäsig):D in welchem land sind sie am nettesten und kommen auch mal auf einem zu (als austauschschülerin)? und wo sind sie eher solche player und so!?

      sry wegen rechtschreibfehler! hihi aber danke schon mal für antworten!!

      eure beauty;)
      Sorry, aber das ist echt eine blöde Frage. Es gibt überall nette und nicht nette Leute, das gilt auch für Jungs. Versuche dich mit dem Gedanken anzufreunden, dass du immer diejenige sein musst, die auf andere zugeht, besonders am Anfang. Man muss im Austausch selbst Leute ansprechen, denn für die anderen bist du ja nur die Deutsche, die für höchstens 10 Monate da sein wird. Naja, und ich bin gerade in Kanada und mir hat zum Beispiel in Art einer, der neben mir sitzt, am Anfang erklärt, wo die ganzen Materialien sind. Also gibt es hier nette Jungs (allerdings kann ich das nur fürs freundschaftliche sagen :))
      d

      Yummi schrieb:

      Sorry, aber das ist echt eine blöde Frage. Es gibt überall nette und nicht nette Leute, das gilt auch für Jungs. Versuche dich mit dem Gedanken anzufreunden, dass du immer diejenige sein musst, die auf andere zugeht, besonders am Anfang. Man muss im Austausch selbst Leute ansprechen, denn für die anderen bist du ja nur die Deutsche, die für höchstens 10 Monate da sein wird. Naja, und ich bin gerade in Kanada und mir hat zum Beispiel in Art einer, der neben mir sitzt, am Anfang erklärt, wo die ganzen Materialien sind. Also gibt es hier nette Jungs (allerdings kann ich das nur fürs freundschaftliche sagen :))
      anke

      Yummi schrieb:

      Sorry, aber das ist echt eine blöde Frage. Es gibt überall nette und nicht nette Leute, das gilt auch für Jungs. Versuche dich mit dem Gedanken anzufreunden, dass du immer diejenige sein musst, die auf andere zugeht, besonders am Anfang. Man muss im Austausch selbst Leute ansprechen, denn für die anderen bist du ja nur die Deutsche, die für höchstens 10 Monate da sein wird. Naja, und ich bin gerade in Kanada und mir hat zum Beispiel in Art einer, der neben mir sitzt, am Anfang erklärt, wo die ganzen Materialien sind. Also gibt es hier nette Jungs (allerdings kann ich das nur fürs freundschaftliche sagen :))
      danke schon mal für deine antwort!!
      ja die frga ist schon ein bisschen blöd aber es nimmt mich eben wunder! wie sind die jungs den im vergleich zu deutschland so in kanada!??
      bist du am anfang wirklich auf die leute zugegengen? für mich were das eher etwas schwerer vorralem bei jungs weil ich eher schüchtern bin... hihi
      Ich habe die Erfahrung gemacht, dass viele Jungs in Kanada noch zurückhaltener und kindischer sind als in Deutschland. Die kanadischen Mädels gehen dagegen schon sehr offensiv auf die deutschen Jungs zu.

      Was das Dating betrifft war es also schwerig, jemanden zu finden. Ich konnte mit den gleichaltrigen Jungs auf meiner Schule nicht viel anfangen, denn entweder waren sie zu schüchtern oder zu arrogant wie die zum Beispiel die typischen "Football guys". Die Jungs waren zwar hübsch und sehr beliebt, aber meist auch nicht besonders intelligent.

      Auf freundschaftlicher Basis habe ich mich jedoch mit einigen männlichen Mitschülern wirklich gut verstanden und halte noch heute Kontakt zu einem guten Freund.

      Allgemein kann man das natürlich nie sagen! Das hängt immer ganz von der Schule oder der Umgebung ab.

      Dafür habe ich mich dort in meinen charmanten Gastcousin verguckt, der bereits auf dem College war und aus den USA kam. ;)
      Beautiful B.C., Canada 2006-2007 and July 2008
      Hey also ich denke das man wirklich nicht so sagen!!! Es gibt überall Nette Jungs und auch arschlöcher..!

      Und ich denke auch das DU die sein musst die auf die anderen zugeht! Am Anfang wenn du neu bist kommen vlt noch alle Weils interessant ist aber danach musst du dich drum kümmern freunde zu finden
      Die haben ja alle schon einen festen freundeskreis und "brauchen" nicht unbedingt neue freunde
      Sorry hört sich total scheisse an ich hoffe ihr versteht wie ich das meine!! :)

      Und mit den Jungs: ist es dir soo wichtig da eine Beziehung anzufangen?
      Weil es ist klar,du bist nur 1 Jahr da und das ist dann entweder das Ende der Beziehung oder ihr Jahr ne fernbeziehung
      Also ich denke klar.wenn was passiert ist's schoen aber ich würde mir jetzt nicht das Land danach aussuchen wo man die besten Chancen auf ne beziehung hat wenn's das iwie so gibt..
      :sun: Costa Rica, te amo! :sun: Malt mir was! Mein Blog

      smiley46 schrieb:


      Und mit den Jungs: ist es dir soo wichtig da eine Beziehung anzufangen?
      Weil es ist klar,du bist nur 1 Jahr da und das ist dann entweder das Ende der Beziehung oder ihr Jahr ne fernbeziehung
      Also ich denke klar.wenn was passiert ist's schoen aber ich würde mir jetzt nicht das Land danach aussuchen wo man die besten Chancen auf ne beziehung hat wenn's das iwie so gibt..
      Sehe ich genau so!
      Aber genau deshalb fang ich jezz in Deutschland mit keinem mehr was an, weil ich meine... ich bin erst fast 15 und in dem alter halte ich das echt keine 10 Monate (!!!!) durch...
      schon schwer genug ohne meine "normalen" freunde... ;(
      oh gott, ich finds immer ganz chrecklich daran zu denken meine liebsten 1 Jahr nicht zu sehen! ;(
      :thumbup: Kimmy goes to USA :thumbup:

      kim-far-away.blogspot.de/

      Kimmy schrieb:

      fang ich jezz in Deutschland mit keinem mehr was an,


      Find ich iwie gut die einstellung nihts mehr anzufangen ist ja auch iwie meiner meinung nach bisschen unfair dem typen gegenueber
      Der hat dann ja auh drunter zu leiden...
      Und dann guck ich lieber wies nach dem atj dann aussieht...
      Vllt findet man dann ja auch eine ganz andere art von typen gut weil man sich halt veraendert hat..

      Und sonst kann icb mich allen anderen nur anschliessen das es ueberall nette typeen gibt und eben auch nicht so nette
      Und das man davon sein land vllt nicht so unbedingt abhaengig machen kann
      Und natuerlich auch das eine beziehnung vllt auch nocjt ganz das wahre im atj ist aber das muss man ja selber entscheiden

      **Jul!a** schrieb:

      Ich habe die Erfahrung gemacht, dass viele Jungs in Kanada noch zurückhaltener und kindischer sind als in Deutschland. Die kanadischen Mädels gehen dagegen schon sehr offensiv auf die deutschen Jungs zu.

      Was das Dating betrifft war es also schwerig, jemanden zu finden. Ich konnte mit den gleichaltrigen Jungs auf meiner Schule nicht viel anfangen, denn entweder waren sie zu schüchtern oder zu arrogant wie die zum Beispiel die typischen "Football guys". Die Jungs waren zwar hübsch und sehr beliebt, aber meist auch nicht besonders intelligent.

      Auf freundschaftlicher Basis habe ich mich jedoch mit einigen männlichen Mitschülern wirklich gut verstanden und halte noch heute Kontakt zu einem guten Freund.

      Allgemein kann man das natürlich nie sagen! Das hängt immer ganz von der Schule oder der Umgebung ab.

      Dafür habe ich mich dort in meinen charmanten Gastcousin verguckt, der bereits auf dem College war und aus den USA kam. ;)
      echt du hast dich in deinen gastcousin verliebt? hast du es ihm dann auch gesagt?

      **Jul!a** schrieb:


      Damals hat es mich so sehr erwischt, wie noch nie zuvor. Auf einer Hochzeitsfeier von einem befreundeten Paar saß er mir den ganzen Abend gegenüber und ich konnte kaum einen klaren Gedanken fassen. Seine Augen haben mich fast umgehauen. Ich denke er war von meinem damaligen leichten deutschen Akzent und von meinem Mut ins Ausland zu gehen angetan und wir haben uns den ganzen Abend unglaublich gut unterhalten. Er ist ein unglaublicher Charmeur und hat mich mit meinen jungen 17 Jahren damals total verzaubert. An dem Abend haben wir geflirtet, Händchen gehalten und uns Blicke zu geworfen, die mehr gesagt haben als Worte.

      Wir haben über facebook noch eine Weile Kontakt gehabt, aber realistisch betrachtet gab es nie eine wirkliche Chance, dass daraus mehr hätte werden können. Ich bin kein Fan von Beziehungen auf Distanz und bewundere Paare, die auch über mehrere 1000 Kilometern eine langjährige Partnerschaft führen und diese auch genießen bzw. pflegen können. Ich stelle es mir unglaublich schwer vor die Beziehung am Leben zu halten, wenn der jeweils andere so weit entfernt lebt, aber man kann Gefühle nunmal nicht steuern und wer sich wirklich liebt, sollte der Beziehung zumindest eine Chance geben.
      Beautiful B.C., Canada 2006-2007 and July 2008
      Es ist genauso wie überall sonst auch: es gibt Idioten, es gibt nette & ernsthaft Interessierte, es gibt welche die nur Spaß haben wollen und alles dafür tun, um ihn auch zu bekommen.
      Erfahrung ist nicht das, was einem zustößt. Erfahrung ist das, was man aus dem macht, was einem zustößt. (Huxley)