Facebook Twitter Youtube

China oder USA

    Fernweh? Dann komm zur JugendBildungsmesse JuBi! >>> Das Team von weltweiser, Bildungsexperten aus ganz Deutschland und ehemalige Programmteilnehmer freuen sich auf dich! >>> 54x in Deutschland >>> Wir kommen auch in deine Nähe! >>> Eintritt frei >>> Alle Termine und Standorte unter weltweiser.de

    >>>>>> Film ab >>> Auf der JuBi werden Träume zu Plänen! >>> Make It Happen! <<< Film ab <<<<<<

      China oder USA

      Hey

      also ich will nächstes Jahr ein Austauschjahr machen und werde mich für verschiedene Stipendien bewerben. Ich bin mir aber unsicher, ob ich mich auch für ein Chinastipendium bewerben soll. Ich meine China ist bestimmt interessant und so aber ohne die Sprache wirklich zu können in dieses Land zu gehen ?(

      War von euch schon jemand in China oder denkt ihr die USA ist besser als China?

      Ich würde mich über Antworten echt freuen :)
      eigentlich kannst du nur auf dich selbst hören. manchmal weißt du die entscheidung schon ganz tief in dir drinnen. mir ging das zumindest so. ich musste es nur zugeben. ;)
      achso... vielleicht schaust du dir mal ganz objektiv auch mal die anderen Länder an, die angeboten werden... manchmal ist man zu voreingenommen um auch andere interessante länder kennen zu lernen. (ging mir zumindest so)
      wann willst weg?
      LG Franzi (':
      Ich will 2013/14 weg. Naja mein Problem ist ja auch noch, dass meine Eltern sich das ganze nicht so wirklich leisten können und ich somit ein Stipendium bräuchte. Mein Papa ist aber irgendwie noch nicht mal von Teilstipendien überzeugt und stellt sich quer, also die breite Auswahl habe ich irgendwie nicht;).
      Wohin fährst du denn?:)

      Danke für die schnelle Antwort
      Hey,
      wenn du dann wirkich überzeugt wärst nach China zu gehen, dann könntest du in der Zeit bis dahin sicherlich noch Grundkenntnisse erlangen.
      Ich denke auch, wenn man für längere Zeit dort lebt, wird man die Sprache automatisch Schritt für Schritt lernen.
      Sicherlich ist es ziemlich schwer, aber wenn du dafür wirklich bereit bist, spricht nichts dagegen.

      Liebe Grüße

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „-merle“ ()

      also ich geh beispielsweise nach schweden. :) aber ich hab mich schrecklich geärgert das ich mich nciht auch noch für estland beworben habe. bei yfu gibts da so spezialprogramme. für umwelt & natur zum beispiel (aber auch noch ganz viele andere sachen). und das wäre genau das gewesen was ich gern gemacht hätte... :( ich war blos zu voreingenommen und habs mir nicht genau genug angeguckt. weil ich dachte: hmm. osteurope? lieber nicht. :/
      naja. aber jetzt bin ich mit schweden auch echt zufrieden. :)

      hör auf dein bauchgefühl!
      allerliebste Grüßchen
      Franzi
      Hey
      also du solltest nicht nur nach China gehn, weils da eben noch ein Stipendium gibt. Wenn du wirklich an der chinesischne Kultur und Sprache Interesse hast, warum denn nicht? Also ohne die Sprache in ein fremdes Land zu gehn, dass haben schon ganz viele Leute vor dir geschafft. Also kannst du das auch! Und wie schon bereits gesagt, du hast ja noch Zeit dir erste Sprachkenntnisse anzueignen, damit du nicht bei null anfängst. Infomier dich einfach noch etwas genauer über Land und Leute, lese noch ein paar Erfahrungsberichte, dann kannst du dich vllt leichter entscheiden.
      Hi China oder USA - das sind schon zwei Extreme. Damit das Auslandsjahr wirklich Sinn macht, musst Du auch die Sprache sprechen, oder vor Ort schnell lernen. Aber ich glaube schnell lernen ist mit Mandarin nicht. Meine persönliche Empfehlung wäre, High School in den USA, da kommt man schnell rein, hat nicht den riesen Kulturschock und bestimmt eine Menge Spaß über das gesamte Jahr. 1 Jahr High School USA ist schon genug Abenteuer. Nach China bietet sich an in der Uni ein oder zwei Auslandssemester zu machen. Dann sind die Vorlesungen ggf. auf Englisch und/oder Du hast 1-2 Jahre Zeit dich in der Uni mit Sprachkursen etc. richtig darauf vorzubereiten. Ich war mit EF in den USA und soweit ich weiß, gab es jedes Jahr auch ein einige Vollstipendien - ich glaube ein Essay Wettbewerb oder ähnliches.