Facebook Twitter Youtube

Gastfamilie zweimal wechseln?

    Fernweh? Dann komm zur JugendBildungsmesse JuBi! >>> Das Team von weltweiser, Bildungsexperten aus ganz Deutschland und ehemalige Programmteilnehmer freuen sich auf dich! >>> 54x in Deutschland >>> Wir kommen auch in deine Nähe! >>> Eintritt frei >>> Alle Termine und Standorte unter weltweiser.de

    >>>>>> Film ab >>> Auf der JuBi werden Träume zu Plänen! >>> Make It Happen! <<< Film ab <<<<<<

      Gastfamilie zweimal wechseln?

      Wie oft habt ihr Gastfamilie gewechselt 2
      1.  
        Ich habe einmal gewechselt (2) 100%
      2.  
        Ich war in meiner ersten Gastfamilie für das ganze Jahr (0) 0%
      3.  
        Ich habe zweimal gewechselt aber dann war alles besser (0) 0%
      4.  
        Ich habe in vier oder mehr Gastfamilien gelebt (0) 0%
      5.  
        Ich bin ein Rotary Student (0) 0%
      Hallo Leute!
      Ich bin jetzt schon fast 5 Monate in den USA und ich habe immer noch Probleme.
      Meine erste Gastfamilie hatte ein autistisches Kind, was der reinste Horror war und deswegen habe ich auf Ratschlag meiner Mentorin hier gewechselt. Ich bin dann in die Familie einer Schulfreundin gekommen. Am Anfang war auch alles ok, allerdings hat sich einfach mehr und mehr unangenehme Stimmung zwischen meiner Gastmutter und mir angestaut. Sie ist sehr streng und wird schnell lauter mit den Mädchen. Als ich sie darauf ansprechen wollte, was ich falsch mache, hat sie mir gesagt, dass ich immer die ganze zeit genau den Gegensatz von dem mache, was sie mir sage. Allerdings gebe ich mein allerbestes um mir keine Feinde zu machen, weil ich doch eine tolle zeit haben möchte. Zum Beispiel hat sie mir gesagt ich solle Winterpullis kaufen und habe mir zwei gekauft. Sie meinte aber ich hätte stattdessen all mein Geld auf zwei unnötig teure Pullis gegeben und mir nichts anständiges gekauft....
      Na ja und dann waren da noch einige andere Sachen, was unsere Stimmung immer weiter in den Ruin getrieben hat.
      Jetzt hat sie auch noch gesagt, dass sie und der Gastvater wohl eine große Entscheidung machen müssen. Ich glaube, die wollen mich wieder raus haben, was ich auch irgendwie verstehen kann, obwohl ich mein allerbestes gebe.
      Ich mache mir aber sorgen um meine Eltern in Deutschland. Die sind wahrscheinlich eh schon außer sich vor Sorge und ich soll das gar nicht. Ich meine ich halte den ganzen Wechsel Mist ja aus, auch wenn es hart ist manchmal.
      Ich will auch nicht diejenige sein, die hundertmal wechselt. Ich habe Angst keine Gastfamilie mehr zu finden....

      Bitte helft mir und gebt mir Tipps! Was ich machen soll. Ich bin echt verzweifelt.
      Ich fliege zwar erst im Sommer dieses Jahres, aber ich hoffe ich kann dir trotzdem helfen.

      Da es schon 5 Monate sind, also die Hälfte deiner Zeit rum ist, ist es höchste Zeit dass du dich endlich richtig am Platz fühlst und deine Zeit genießt, was nicht der Fall ist. Rede ein weiteres Mal mit deiner Betreuerin vor Ort und sei ehrlich und direkt, aber dennoch sehr freundlich. Ich würde mich an deiner Stelle schnell darum kümmern und mir ist klar, dass du angst hast vielleicht gar keine neue Gastfamilie zu finden oder wieder Probleme mit der neuen Familie zu haben aber ein Versuch ist es auf alle Fälle wert, besser als deine jetzige Situation. Falls es mit der dritten Familie nicht klappen sollte solltest du schauen ob es vielleicht doch an dir liegt?
      Falls deine Betreuerin und co. keine neue Gastfamilie für dich finden frage deine Freunde bei denen du dich gut fühlst, am Besten besuchst du diese Freunde zu Hause ein, zwei oder sogar drei Mal so dass du die Familie erst kennen lernst, so kannst du sehen ob diese zu dir passen und wenn du ein wirklich gutes Gefühl dafür hast wendest du dich schnell zu deiner Betreuerin und klärst das. Es stimmt zwar, dass die erste Hälfte rum ist, aber es lohnt sich auf alle Fälle die Familie zu wechseln da 5 Monate eine lange Zeit sind und du mit einer tollen Familie sicher ganz viel Spaß haben wirst und froh über deine Entscheidung, dass Auslandsjahr zu wagen, sein kannst.

      Ich hoffe ich konnte dir etwas weiter helfen. Viel Glück in der Zukunft. :hallo" :party: