Facebook Twitter Youtube

Auslandsjahr Nach 5 Monaten Abbrechen ?!

    Fernweh? Dann komm zur JugendBildungsmesse JuBi! >>> Das Team von weltweiser, Bildungsexperten aus ganz Deutschland und ehemalige Programmteilnehmer freuen sich auf dich! >>> 54x in Deutschland >>> Wir kommen auch in deine Nähe! >>> Eintritt frei >>> Alle Termine und Standorte unter weltweiser.de

    >>>>>> Film ab >>> Auf der JuBi werden Träume zu Plänen! >>> Make It Happen! <<< Film ab <<<<<<

      Auslandsjahr Nach 5 Monaten Abbrechen ?!

      Hey, ich bin jetzt seit 5 Monaten hier in den USA in einem groessseren Vorort, und noch immer sehr ungluecklich, ich denke ernstahft darueber nach, das Austauschjahr abzubrechen. Es gibt viele Gruende dafuer. Ich fuehle mich nicht, als ob ich hier irgendwann noch hin passen wuerde, ich fuehle mich sehr alleine & wie ein Loser. Vor allem die Schule ist schlimm, die meisten Menschen ignorieren mich, die Maedhcen die mit mir geluncht haben, haben sich letztens einfach von mri weg gesetzt, jetzt sitze ich mit fremden auf dem Tisch, also eigentlich alleine, es ist wirklich schwer fuer mich, weil ich immer viele Freunde hatte & hier auffeinmal nicht, und es ist nicht so, dass ich es nicht probiere, aber die Menschen heissen mich einfach nicht Willkommen. Ich habe viele Schulaktiviateten ausprobiert, ich habe Fussball gespielt, wo die Maedchen auch nicht sehr willkommen warenl, hab mich immer sehr alleine gefuehlt, Schul clubs mache ich auch, aber die bringen auch nicht viel. Mit meiner Organisation kann ich nciht emhr wirklich reden, die wollen eigentlich eh nur, dass ich wieder zurueck nach Deutschland gehe, weil die meinen ich integriere mich nicht, das finde ich ueberhaupt traurog, denn ich verusche es wirklich, aber ich kann nicht mehr. Ich habe keine Freunde & habe richtig angst vor der Schule, mir geht es nur mehr schlecht, ich ahbe richtige Bauchschmerzen, bin gestersset & habe wahnsinnige Schlafsstoerungen, eine FReundin von mir die ca. ind er gleichen SItuation war, ist schon Heim gegangen & ziemlich gleucklich daruebr, ich wuerde trotzdem nicht wahnsinnig gluecklich sien wuerde ich es abbrechen, denn ich wollte es wirklich schaffen. Ich wollte meinen Eltern endlich mal beweisen, dass ich auch was kann, und mri wollte ich das auch beweisen, auch meinen Freunden weiss ich auch nicht ganz was ich sagen werde, denn es ist mir schon ein wenig peinlich abbzubrechen, aber es geht mir wirklich nicht mehr gut. Mir fehlt meine Familie & meine Freunde, ich will endlich wieder Spass am Leben haben & auch Sachen alleine machen koennen (oeffentliche verkerhsmittel fehlen hier!!) Ich habe grade mal einen Freund, der aber in einer anderen Stadt wohnt, deshalb habe ich ihn bis jetzt erst 2 Mal gesehen, da sbringt mir also nicht viel. Ach Gott die Bauchschmerzen fangen schon wieder an, ich kann das wirklich nicht mehr, ich glaube ich will wirkjlich nach HAuse, ich will mich & meine Familie aber nicht enttauechen. Vor allem plant meine Familie shcon mich am Ende zu besuchen um Ny zu besichtigen & die freuen sich schon total & die haben auch ein Gastkind gerade, das heisst wenn ich zureuck komme, muesste sie zu einer neuen FAmilie, da sie in meinem Zimmer wohnt, dass faende ich auch sehr schade, da sie meine FAmilie sehr mag & meine Familie sie natuerlich auch.Die einzigen Gruede, das sich noch hier bin ist dass ich heir ehct viel GEld fuers shoppen aussegeben kann, ohen das meine eltern mal meckern, das heor sich richtig dumm an, ausserdem stehen noch tolle trips an & ich wuerde gern viel vin der USA sehen, aber ich bin so ungleuklich hier, ich vermisse es auch so richtig Party zu amchen, ahc ich weiss nicht, ciuh vermisse alles und fuehl mich hier nicht wohl. MEine grosse Schwester hat auch schon ein Auslandsjahr egamcht, hat es durch gezigen obwohl es ihr manchmal auch shclkecht ging.. meien Eltern wollten mcih eiugentlich nicht gehen lassen, weil ich so zu sagen das Problemkind bin, ich hatte ziem,ich schlechte Noten, waere fast durch gefallen, aber fuer das Auslandsjah hab ich mir richtig den A** aufgerissen, ich wollte es wirklich, fuer mich ist immer eien wlet unter gegangen ahben meine lerten gesgat ich kann ncihtr gehen, habs dann aber doch geschafft ein positives zeugnis & eltern die es mir erlauben, aber ich glaube nicht dass ich das noch kann.. bitte helft mir :(
      Sorry fuer die Tipfehler, kann mcih nur gerade gar nicht konzentrieren.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „kyradeoliveira“ () aus folgendem Grund: Fehler

      Hi,
      dir geht es anscheinend richtig schlecht - und das ist nicht gut! Ein Abbruch ist sicherlich alles andere als peinlich, ja eher sehr mutig! Viele Dutzend, ja wahrscheinlich sogar viele Hundert Austauschschüler entscheiden sich jedes Jahr dazu, ihren Austausch nicht wie ursprünglich geplant zu Ende zu führen - aus ganz unterschiedlichen Gründen. Das ist sehr legitim, denn zu dem Zeitpunkt, als man so mutig war, sich für ein Jahr im Ausland zu entscheiden, kann man ja noch gar nicht wissen, was einen erwartet. Sprich: wenn du nichts als zurück willst, dann komm zurück. Denn du bist nicht erst 4 Wochen vor Ort, sondern fast ein halbes Jahr. Und falls dir dann doch mal irgendwer in Deutschland von deinen Freunden einen Spruch drücken sollte, dann würde ich einfach mal die Gegenfrage stellen: Warum bist du denn nicht selbst gegangen, wenn du das alles so toll gelöst hättest? ;)

      Eine andere Option wäre aus meiner Sicht auch, die Schule und ggf. auch den Ort zu wechseln. Das löst zwar natürlich keine Begeisterung bei den Austauschorganisationen aus, aber wenn du dir nichts zu Schulden hast kommen lassen, und es einfach nicht funktioniert, warum auch immer, dann solltest du noch mal einen Neuanfang an einem anderen Ort probieren können.Denn man kann dir ja nach einem halben Jahr nicht vorwerfen, dass du es nicht probiert hättest. Aus meiner Fernsicht - ich kenne ja keine Details - wäre das einen Versuch wert, finde ich. Und wenn sich dann für dich nichts ändert, dann komm zurück. Das ist wie gesagt kein Beinbruch!

      Dir alles Gute
      Thomas
      Hey
      also wenn es dir so schlecht geht, dann wäre ein Abbruch vllt wirklich besser. Gerade wenn es schon so schlimm ist, dass du auch gesundheitliche Probleme bekommst. Aber klar, eigentlich will man es durchziehen. Ich hatte auch große Schwierigkeiten und hab mich erst nach 6 Monaten wirklich gut zurecht gefunden. Gibts denn noch andere ATS mit denen du dich mal austauschen könntest? Die verstehen deine jetzige Situation am besten.

      Wenn du wirklich noch nicht aufgeben willst, dann nimm deinen Mut noch einmal zusammen und rede mit der Organisation. Ich glaube ein Schulwechsel und ein Gastfamilienwechsel könnte auch dein ATJ noch zum guten wenden, sodass du es doch noch in positiver Erinnerung behalten kannst.

      Aber wenn du wirklich nicht mehr kannst und dich so unwohl fühlst, dann brech lieber ab. Es gibt doch genügend Leute die sich so ein ATJ überhaupt nicht trauen, also warum dumme Sprüche fürchten? Das sind doch alles nur Feiglinge, die sowas sagen können, weil sie es selbst nie ein ATJ gewagt haben.
      Hey,
      also ich würde auch sagen, wenn du nicht mehr kannst, dann breche ab. Ich verstehe, dass es dir vllt ein bisschen peinlich ist, aber deinen Eltern wird es bestimmt auch lieber sein, dass du zurückkommst, wenn es ihr so schlecht geht. Deine Freunde werden es bestimmt auch verstehen, wenn du es ihnen erklärst und sie sind bestimmt froh dich wieder zu haben.:-)
      Die Sachen in den USA kannst du dir ja mal später im Urlaub anschauen.;)

      Das mit dem Ortswechsel fände ich auch eine gute Idee, aber nur wenn du es wirklich meist und die Kraft dazu hast:)
      Lg