Facebook Twitter Youtube

kurz vor dem ziel doch noch abbrechen??

    Fernweh? Dann komm zur JugendBildungsmesse JuBi! >>> Das Team von weltweiser, Bildungsexperten aus ganz Deutschland und ehemalige Programmteilnehmer freuen sich auf dich! >>> 46x in Deutschland >>> Wir kommen auch in deine Nähe! >>> Eintritt frei >>> Alle Termine und Standorte unter www.weltweiser.de

    >>>>>> Film ab >>> Auf der JuBi werden Träume zu Plänen! >>> Make It Happen! <<< Film ab <<<<<<

      kurz vor dem ziel doch noch abbrechen??

      ich überlege jetzt bereits seit mehreren wochen abzubrechen.
      ich würde in 6 wochen nach hause fliegen.
      Ich habe im novembr die familie gewechselt, weil ich in einer Familie gewohnt habe, die 5 tage in der woche zur kirche gegangen sind und mich nicht akzeptiert haben, da ich an meinem ersten tag auf eine frage geantwortet habe, dass ich noch nicht weiss ob ich an gott und die bibel glaube da es kein grosses thema in deutschland ist und ich mir nicht sicher bin ob ich der wissenschaft oder der bibel glauben soll. Ich durfte mich nicht verabreden und deren 4 hunde haben in der wohnung ihr geschäft erledigt und es war sehr schmutzig mit sogar ungeziever. Sie haben mich zum essen gezwungen und mich sonst nur ignoriert.
      In meiner neuen Familie lebe ich mit einer manisch-depressiven und drogenabhängigen schwester und eltern die fast nur arbeiten sind.
      Ich möchte nicht noch einmal wechseln, da damit ein schulwechsel verbunden wäre und mir das zu viel stress mit meiner schwester wäre.
      Meine schwester beschuldigt mich ihre pillen/drogen geklaut zu haben und macht mich für alles verantwortlich was passiert. sogar wenn sie auto fährt bin ich schuld wenn sie nicht rechtzeitig bremst. Sie schreit mich täglich an und im nächsten moment liegt sie mir weinend in den armen und sagt mir sie will sich umbringen ritzen und braucht drogen. Sie nimmt mich nur mit um etwas zu unternehmen wenn sie geld braucht. Mit ihrer mama kann ich darüber nicht reden, da sie polizistin ist und die beiden sowieso schon ein sehr schlechtes verhältnis haben und die mama seber mit ihr überfordert ist.
      Ich sehe hier nichts mehr wo ich mich drauf freuen kann und was mir mut und motivation geben würde weiter zu machen.
      Ich schlafe täglich weinend ein und bin nur noch deprimiert weil ich einfach nur mit der situation überfordert bin.
      Meiner betreuerin kann ich nichts erzählen, da sie keinen kontakt mit mir hat und mir bei unserem letzten kontakt gesagt hat, dass sie ihren job kündigt weil sie die arbeit mit jugendlich hasst und mit deren problemen nicht zurecht kommt und diese nicht nachvollziehen kann.

      Was würdet ihr an meiner stelle tun?
      Meine mama hat keine ruhige nacht mehr und ich erst recht nicht mehr. Ich habe noch 44 tage und weiss bereits jetzt, dass sich an diesem jahr nichts mehr ändern wird.
      ich kann nicht und werde nie sagen können das dieses jahr das beste meines lebens war. Ich bin durch die hölle gegangen. Ich verfluche dieses jahr und möchte nur noch nach hause.
      Ich habe keine kraft mehr.
      das einzigste was ich nicht weis ist was ich meiner gastmama erzählen soll warum ich abbreche. und wie ich mein ganzes gepäck nach hause bekomme.
      also erstmal muss ich ja sagen, dass du mir ernsthft leid tust! das muss echt schrecklich sein und ich kann mir gut vorstellen dass dich das alles total belasten muss!
      Aber erstmal... wie lange bist du jetzt schon in den usa(?) ?? und wie läuft es in der schule? bist du ein jahr dort oder wie lange hast du noch?
      weil ich an deiner stelle es wenigstens noch einmal mit einem gastfamilienwechsel probieren würde. weil wenn du jetzt nach hause fliegst, denkst du immer nur an deinen gescheiterten versuch ein atj zu schaffen und was dir das alles für strapazen gebracht hat und später bereust du es nur sogar dass du nicht alles alles alles versucht hast um dein atj doch noch einigermaßen in die richtige richtung zu biegen.
      es gab austauschschüler die 5x gewechselt haben bis es funktioniert hat. und das du dann die schule wecheseln müsstest... ist zwar wirklich unschön - aber die gastfam. ist der mittelpunkt deines lebens dort und wenn es da nicht passt, passt natürlich gar nichts.
      was deine depressive gastschwester angeht, würde ich versuchen es nicht zu nah an mich heran kommen zu lassen. was natürlich schwer ist, aber vielleicht solltest du doch mal mit deiner gastmutter darüber reden. es ist ihre tochter und allein sie hat die verantwortung sich um sie zu kümmern!!
      du musst jetzt erstmal an dich denken und nicht daran was deine (schlechte) gastfamilie von dir hält oder nicht. (versteh mich nicht falsch: schlecht ist die familie an sich sicher nicht. aber unter diesen umständen nur schwerlich als gastfamilie geeingnet!)
      wende dich nocheinmal an deine organisation und spreche mit ihr auch darüber was deine betreuerin zu dir gesagt hat und dass du demzufolge dringend ein neue betreuung brauchst.

      ich weiß das sich das alles leicht anhört und bestimmt so einfach nicht in die tat umsetzen lässt. aber vielleicht hilft dir ja eine objektive sicht von außen - sonst hättest du hier uns ja deine sorgen nicht anvertraut.

      ich hoffe du schaffst das dort drüben, ich drücke die daumen. :)
      Liebe Grüße
      Franzi.
      So sehe ich das im Grunde genommen auch, aber stell dir mal vor sie hat wirklich Pech und die 3. ist auch noch ein Reinfall( ist unwahrscheinlich, sollte man aber trotzdem in Betracht ziehen.. :( ) was ist dann ?

      Ich finde sie sollte sich das gut überlegen ob sie abbricht und wenn sie so lange schon darüber nachdenkt?
      Ich finde du selber solltest dir überlegen ob du nochmal einen Versuch starten möchtest in eine neue Gastfamilie, was sicher super toll werden kann, oder ob du zurück nach good old Germany kommst.. :/

      Wir sind in Gedanken bei dir und unterstützen dich! :)
      Ich bin bereits über 8 Monate hier. nur noch knapp 1 1/2 montae sind übrig. Ich habe mir auch überlegt gehabt noch einmal die Familie zu wchseln. jedoch denke ich nicht, das ein schulwechsel und all das sich noch lohnt wenn die schule sowieso bald vorbei ist. Ich liebe meine Gastfamilie nur die situation mit meiner schwester ist nicht mehr aushaltbar. Ich habe keine kraft mehr nur um das jahr zuende zu bringen nochmal die familie zu wechseln. für mch selber habe ich jetzt fast 9 monate durchgehalten und das ist finde ich lang genug. es ist nicht so das ich nichts kennengelernt habe und nur wegen heimweh abbrechen würde. ich habe die kultur die schule und alles worum sich ein austauschjahr dreht durchgemacht. der einzigste grund der mich abhält ja zum abbruch zu sagen ist die reaktion vonn meiner gastmama, der ich ja auch nicht wirklich erklären kann warum ich gehe. aber ich denke ich breche ab meine mama moechte mich auch jetzt nach hause haben..