Facebook Twitter Youtube

Auslandsjahr USA 2017/2018 Erfahrungen

    Fernweh? Dann komm zur JugendBildungsmesse JuBi! >>> Das Team von weltweiser, Bildungsexperten aus ganz Deutschland und ehemalige Programmteilnehmer freuen sich auf dich! >>> 46x in Deutschland >>> Wir kommen auch in deine Nähe! >>> Eintritt frei >>> Alle Termine und Standorte unter www.weltweiser.de

    >>>>>> Film ab >>> Auf der JuBi werden Träume zu Plänen! >>> Make It Happen! <<< Film ab <<<<<<

      Auslandsjahr USA 2017/2018 Erfahrungen

      Hey:)

      ich möchte gerne ein Auslandsjahr 2017/2018 in den USA machen.
      Ich weiß ich bin schon spät dran aber ich konnte mich nicht früher bewerben, da meine Eltern dagegen waren.
      Ich habe mich jetzt bei den Organisationen Stepin, Terre-des-langues, international-Experience e.V., Experiment e.V. und OneWorld Education beworben.
      Ich weis jetzt leider überhaupt nicht mit welcher Organisation ich in die USA gehen soll :(
      Terre-des-langues finde ich sehr sypmhatisch und "Familiär".
      Ich hatte bei der Frau auch schon ein Beratungsgespräch und sie war Mega nett und hat mir auch alles erklärt.
      Über die Organisation hört man nicht viel, hat schon jemand Erfahrungen mit dieser Organisation gemacht?
      Stepin finde ich auch gut nur hört man von dieser Organisation viele schlechte Erfahrungen das versündigtest mich ein bisschen
      International Experinece find ich auch gut. Dazu kann ich aber noch nicht viel sagen, weil ich noch kein Beratungsgespräch hatte.
      Von den anderen zwei weiß ich leider gar nichts.
      Hat jemand schon erfahren mit diesen Organisationen? Oder kann eine orga weite empfehlen?

      Vielen Dank im Voraus!
      Hallo Maddy,

      super, dass dich deine Eltern doch noch bei deinem Wunsch unterstützen, ins Ausland zu gehen! Es ist nie ganz leicht für Eltern, ihre Kinder plötzlich für eine längere Zeit gehen zu lassen, die einen können da besser loslassen als die anderen. Hierbei ist übrigens auch die Wahl der Austauschorganisation nicht ganz unwichtig. Vor Ort wirst du zwar von der Partnerorganisation deiner zukünftigen Austauschorganisation betreut und vieles kann man auch selbst bzw. mit Hilfe der persönlichen Betreuer in den USA lösen, aber für deine Eltern wäre es sicherlich auch eine Erleichterung, zusätzlich in Deutschland einen Ansprechpartner zu haben, bei dem sich die ganze Familie gut aufgehoben und betreut fühlt. Einige Punkte, auf die du bei der Auswahl achten könntest, wären z.B. die Art der Betreuung (Vorbereitung in Deutschland, Betreuung im Gastland, werden Fragen zufriedenstellend beantwortet), wie viel Erfahrung eine Organisation in der Betreuung von Gastschülern in den USA hat oder wie lange sie schon ihre Partnerorganisation in den USA kennt. Zu diesem Zeitpunkt kommt natürlich noch hinzu, ob überhaupt noch Plätze im USA-Programm verfügbar sind. Letztendlich spielt auch das Bauchgefühl eine Rolle, also fühlst du dich - bzw. fühlen sich deine Eltern - bei einer Organisation gut aufgehoben.

      Manche Organisationen bieten übrigens auch an, Kontakte zu ehemaligen Teilnehmern herzustellen. Das kannst du natürlich nutzen, um dich einmal ganz persönlich mit einigen zu unterhalten (also über Foreneinträge hinaus). Hierbei wirst du auch sehen, dass jeder ein bisschen andere Erfahrungen gemacht hat.

      Übrigens kann man im Handbuch Fernweh noch einmal sehr übersichtlich die Angebote von Austauschorganisationen vergleichen (die von dir genannten sind alle im Buch vertreten), darüber hinaus ist der Ratgeber auch gut dazu geeignet, sich allgemein auf die Gefühlslage bei einem Auslandsjahr vorzubereiten (möglicherweise wäre das auch für deine Eltern noch einmal hilfreich?).

      Ansonsten kannst du auch schauen, ob die JugendBildungsmesse in nächster Zeit noch in deine Nähe kommt und ob die von dir favorisierten Organisationen vor Ort sind, damit du ggf. noch einmal mit jemandem persönlich sprechen kannst. Der Eintritt ist frei.

      Ich hoffe, dass ich dir hiermit ein bisschen weiterhelfen konnte. Wir wünschen dir weiterhin viel Erfolg bei der Bewerbung!

      Viele Grüße
      Melanie vom weltweiser-Team

      mit Terre des Langues habe ich persönlich sehr schlechte Erfahrungen gemacht

      Hallo Maddy,

      ich kann dir über die anderen Organisationen nichts sagen. Aber mit Terre des Langues habe ich persönlich sehr schlechte Erfahrungen gemacht und für Eltern ist es dort eine reine Katastrophe, wenn die Sorgen und Anweisungen einfach ignoriert werden (wie bei uns).

      Also wenn du dich noch nicht entschieden hast, dann lieber woanders buchen. Generell würde ich eine Anfrage vorher bei ABI Stuttgart machen. Die sammeln alle Infos (gute wie schlechte) und haben auch eine Komplettübersicht aller Anbieter abi-ev.de

      Bestimmt wirst du was passendes finden und ich wünsche dir dann ein mega-tolles Jahr in America.

      L.G.
      Hope