Facebook Twitter Youtube

Hilfe! Meine Tochter will das Auslandsjahr abbrechen!

    Fernweh? Dann komm zur JugendBildungsmesse JuBi! >>> Das Team von weltweiser, Bildungsexperten aus ganz Deutschland und ehemalige Programmteilnehmer freuen sich auf dich! >>> 54x in Deutschland >>> Wir kommen auch in deine Nähe! >>> Eintritt frei >>> Alle Termine und Standorte unter weltweiser.de

    >>>>>> Film ab >>> Auf der JuBi werden Träume zu Plänen! >>> Make It Happen! <<< Film ab <<<<<<

      Hilfe! Meine Tochter will das Auslandsjahr abbrechen!

      Hallo!
      Ich mache mir sehr Sorgen um meine 15-jährige Tochter, die gerade in den USA ein 10 Monatigen Auslandsaufenthalt macht. Sie ist seit August dort und hat mir schon des öfteren gesagt sie möchte gerne das Auslandsjahr verkürzen, sodass sie jetzt nur noch 2 Monate da bleiben würde.

      Es war ihr großer Traum gewesen.

      Gleich am Anfang des Jahres hatte sie aber dann sehr großes Heimweh bekommen und auch damals schon darüber nachdacht nach zu Hause zu kommen. Wir hatten sie Überzeugen können, dass Heimweh eine Phase ist und es wieder vergeht. Sie sagt nun, dass ihr Heimweh auch schon wieder seit einem Monat vorbei ist (auch wenn es hin und wieder natürlich trd hoch kommt).

      Trotz der Versuche den Kontakt nicht so hoch zu halten, haben wir jetzt beinahe täglich Kontakt, da es ihr damit besser gehen zu scheint und mein Vertrauen auch ehrlich gesagt zu den Organisationsbeauftragten dahin ist (hat verschiedene Gründe) was das Mitteilen von ihren Problemen angeht.

      Allerdings schreibt sie mir oft dass es ihr nicht gut geht und dass tut mir hier auch weh. Sie hatte sich so sehr gefreut und wir hatten sie alle so bestätigt und jetzt das.

      Wir waren am Überlegen die Gastfamilie zu wechseln, was wir jetzt gelassen haben (was für beide Seiten die richtige Entscheidung war). Sie meint keine wirklichen Freunde in der Schule zu finden, obwohl sie im SportTeam ist und offen auf Leute zu geht. Oft kommen Nachrichten an denen ich für sie Dinge Vorort entscheiden muss. Das kann ich von hier aus nicht. Ich bin nicht dort und nicht mit ihr, was ich ihr auch oft schreibe. Sie scheint große Probleme damit zu haben, selbständig klar zu kommen und selber Entscheidungen zu treffen. Ich sehe langsam ein, dass ich wahrscheinlich hier hätte strenger sein sollen und öfter Nein zu ihr sagen sollen. Versteht nicht falsch, sie ist eine liebevolle Person, aber ihr Selbstbewusstsein ist -auch wenn ich das mal Anders dachte- nicht sehr gut.

      Ich muss auch sagen, dass es sehr anstrengend ist, wenn sogar nervig, auch wenn ich sie liebe. Ich weiß nicht mehr weiter. Mit meinen schlauen Sprüchen schon gar nicht. Es hat uns schweineviel Geld gekostet und ich habe jetzt so oder so Schulden ob sie abbricht oder nicht. Das Geld bekomme ich nicht zurück.

      Ich kriege langsam auch ein schlechtes Gewissen weil wir nach dem Auslandsjahr wegziehen werden und es das letzte Jahr mit all ihrer Familie zusammen gewesen wäre. Sie sagt aber sie möchte auch umziehen.

      Sie möchte jetzt die nächsten 2 Monate in den USA verbringen und dann zurück kommen.

      Ich bin sehr dagegen. Ich fühle mich etwas schlecht, weil sie oft auch am Telefon weint und ich immer sagen muss: nein, du bleibst dort. Ich denke wirklich dass noch alles gut wird und sie sich wirklich sehr viel einredet. Das hat sie schon in Deutschland viel getan.

      Ich würde gerne ein paar Ratschläge hören oder wie ihr eure Kinder unterstützt hattet, ich kann nicht mehr. Danke!
      Hallo "Totenschaedel",

      bist du/sind Sie Elternteil oder Programmteilnehmerin? Wir haben von diesem Profil bereits vor einer Woche einen Beitrag beantwortet (siehe Auslandsjahr verkürzen/abbrechen?). Gerne können Sie uns auch telefonisch unter 0228-39184784 erreichen.

      Viele Grüße

      Anna vom weltweiser-Team