Facebook Twitter Youtube

Auslandsjahr England - unzufrieden

    Fernweh? JugendBildungsmesse JuBi! >>> Austauschorganisationen, Bildungsexperten, ehemalige Programmteilnehmer und das Team von weltweiser freuen sich auf dich! >>> 54x in Deutschland >>> Wir kommen auch in deine Nähe! >>> Eintritt frei >>> Alle Termine und Standorte unter weltweiser.de

    Auf der JuBi werden Träume zu Plänen! >>> Make It Happen!

      New

      Hallo lika,

      wie schade, dass dein Auslandsjahr nicht ganz so abläuft, wie du es dir wünschst. Das Wichtigste ist, dass du weiterhin engen Kontakt zu deinen Ansprechpartnern vor Ort und deiner Organisation suchst, denn sie sind die Einzigen, die deine Lage dort ändern können. Du hast ja schon selbst geschrieben, dass die beiden Optionen, die du am liebsten hättest, für dich leider nicht in Frage kommen, aber vielleicht kannst du gemeinsam mit AFS eine Lösung finden.

      Wir drücken dir jedenfalls die Daumen!

      Anuschka vom weltweiser-Team

      Auslandsjahr England - unzufrieden

      Hallo alle zusammen. Ich bin für 10 Monate in England in einem Auslandsjahr, und habe schon zwei Monate hinter mir. Ich bin eigentlich mit AFS hier, doch da England eine Ausnahme ist, bin ich mit der Partnerorganisation InterStudies hier. Nach einem Orientationcamp in London ging es weiter zu der Gastfamilie. Nach einer Woche musste ich diese schon wieder wechseln, da das Haus dreckig war, mein Zimmer gefühlt zwei Quadratmeter gross war, der Cousin meines Gastvaters im Haus gewohnt hat und die Gastfamilie nichts mit mir gemacht hat. Meine jetzige Gastfamilie ist okay, aber ich muss für meine Snacks bezahlen... Aber wenigstens sind sie nett. Mein Problem ist die Schule. Ich fühle mich dort so unglaublich unwohl, und habe die ersten zwei Wochen jeden Tage mindestens zweimal geweint. Ausserdem habe ich meiner Local Support Coordinatorin schon am zweiten Schultag gesagt, dass ich gerne Schule wechseln würde, aber passiert ist nichts. Ich gehe auf eine "Asischule", was nicht abfällig tönen soll, aber so ist. Die Schüler sind oft aggressiv, laut, fluchend, respektlos, unkonzentriert und 1.5 Jahre jünger als ich. Es gab sogar schon Alkohol- und sexuellen Missbrauch an dieser Schule. (Ich war nicht involviert.) Ich gehe nämlich auf eine Secondary school in das Year 10. Es gäbe zwei Möglichkeiten, die ich besser fände, aber nicht funktionieren. 1. Ich würde gerne auf eine Secondary school in Year 11 gehen, da wären die Leute gleich alt wie ich. Jedoch machen die gerade ihre Abschlussprüfungen, GCSE, und deshalb kann ich da nicht hin, sonst würde ich wohl nur für Abschlussprüfungen lernen. 2. Ich würde gerne auf eine Grammar school, Gymnasium, und dort A-Levels machen. Dann hätte ich nämlich das Lernniveau was ich auch zu Hause habe. Jedoch bin ich dazu zu jung, denn man muss vor dem September 16 werden und ich werde im Dezember 16. Ich stecke also ziemlich in der Klemme. Ich empfehle also jedem, der unter 16 Jahre alt ist und für längere Zeit ein Auslandsaufenthalt macht, nicht England zu wählen, dazu ist das Schulsystem nicht praktisch. Ich kann und will mir einfach nicht vorstellen, so ein Jahr leben zu müssen. || Habt ihr irgendwelche Tipps? Ich habe schon Internat überlegt... Aber die 15'000 Franken für mein Auslandsjahr kriege ich dann nicht zurück. Danke im Voraus. :)