Facebook Twitter Youtube

Problem freunde zu finden

    Fernweh? JugendBildungsmesse JuBi! >>> Austauschorganisationen, Bildungsexperten, ehemalige Programmteilnehmer und das Team von weltweiser freuen sich auf dich! >>> 54x in Deutschland >>> Wir kommen auch in deine Nähe! >>> Eintritt frei >>> Alle Termine und Standorte unter weltweiser.de

    Auf der JuBi werden Träume zu Plänen! >>> Make It Happen!
      Himmel - das klingt schrecklich, genau nach meinem Albtraum! Mein Mitleid hast du schon mal und meine Zuversicht, irgendwo muss es ja Leute geben, die an einer neuen Freundschaft interessiert sind!! Wie ist es denn inzwischen? Haben die Ratschläge der anderen geholfen?
      Du darfst nicht aufgeben und musst die Leute einfach immer wieder ansprechen. Ich weis es ist schwer, aber anders gehts meist nicht.

      Noch eine weitere AG ist ne gute Idee. Aber ansonsten versuch einfach immer wieder die Leute anzusprechen und frag auch einfach mal nach, ob sie nciht auch den Kinofilm schuaen wollten oder sowas. Oder jetzt so vor Weihnachten kannst du ja fragen, wie sie das in ihren Familien feiern. Das ist ja auch nochmal von Familie zu Familie unterschiedlich.

      Also mit 15 ist man doch alt genug morgens aufzustehen und alles. Sieh es als Herausforderung! Man macht doch so ein Jahr um selbstständiger zu werden. In meiner 2. Gastfamilie waren beide Eltern berufstätig, aber sowas ist doch ncih all zu schwer. Gibts denn andere ATS? Es tut wirklich gut mal mit denen zu reden, weil man ja doch was sehr ähnliches erlebt und sie ein ganz anderes Verständnis der Situation haben.

      Bei mir hat es auch ein halbes Jahr gedauert bis ich wirklich mal Freunde hatte. Also geb nicht auf, du hast es bestimmt bald geschaft ;) Gibt es vllt irgendein interessantes Ausflugsziel in der Nähe? dann kannst du in der Schule mal Leute fragen, ob sie lust haben dir das zu zeigen.
      Ich habe selbst auch ein Austauschjahr gemacht und die meisten Leute habe ich über meinen Nebenjob in einem Büro-und Telefonservice kennengelernt. Das war echt super! Wir haben abends viel zusammen unternommen und hatten auch bei der Arbeit viel Spaß! :) Schau dich doch einfach mal um, vllt gibt es ja irgendwo einen interessanten Nebenjob für dich, bei dem du Freunde gewinnen kannst?

      Post was edited 2 times, last by “Iri33”: Wenn schon, dann muss ich ja wenigsten korrekt meinen Arbeitgeber angeben ().

      Heey,

      Das und GENAU befürchte ich, wenn ich ein Jahr ins Ausland gehe.
      Es ist mein llergrößter Wunsch, aber auch ich wäre dann erst 15 und
      ebenfalls auf mich alleine gestellt.
      Vielleicht fragst du die, die dir sympathisch vorkommen, ob sie dir in
      irgendeinem Fach helfen können> so hab ich meine BF kannengelernt :yeah:
      oder frag sie , ob sie was nicht kapieren und du ihnen helfen kannst?
      Spontane doofe Idee...Ich such noch nach ner besseren.
      Gaaaaanz viel Glück noch. Du tust mir so Leid :verysad:
      hi leonie
      das klingt ja echt doof. ich hab zwar noch kein austauschjahr gemcht, aber ich hoff ich kann dir trotzdem helfen.

      ich glaub ich würd einfach noch in eine andere ag in deiner schule gehen. wenn du nicht weißt, worüber du mit leuten reden sollst, erzähl ihnen doch ein bisschen über deutschladn, was anders ist al in amerika und was dir am besten gefällt (in den USA). Setz dich nicht zu sehr unter Druck mit dem Freunde finden. geht deine Familie in die Kirchen? Vielleicht kannst du ja da ein paar leute kennenlernen. oder frag in der mittagspause leute, ob du dich zu ihnen an tisch setzten kannst und erzähl ihnen was über dich, dass du aus deutschland kommst und ein atj machst...

      viel glück und liebe grüße

      malin
      Fremde sind Freunde die man nur noch nicht kennengelernt hat. ^^

      Problem freunde zu finden

      Hey :)

      ich bin seit 5 Monaten in der Usa. Hatte auch schon ein gastfamilien wechsel hinter mir, aber bin auf der schule geblieben.

      (aber wohne jetzt ne halbe stunde weit weg von der schule)

      Ich kann hier nicht so richtig anschluss finden und hab das gefühl niemand intereseiert mich und niemand will was mit mir zu tun haben.

      Zuhause ( Deutschland) hatte ich viele richtig gute freunde und hab mich fast jeden Tag verabredet. Ich hab schon von vielen gehört das Amerikaner eher oberflächlich sind, aber ich fühle mich so einsam hier, ich kanns nicht mehr lange durchhalten. In manchen klassen ignorieren mich die leute und in manchen hab ich ein paar leute zum reden. Meine Familie ist super nett, aber wenig zuhause an Wochentagen wegen deren Jobs, ich gehe meistens alleine ins Bett und stehe alleine wieder auf, das ist echt hart weil ich bin grade mal 15 jahre( werde 16 in einer woche :D ) und schon so auf mich alleine gestellt.

      Ich habe angefangen nach der Schule Gymnastics zu machen aber selbst dort fällt es mir schwer leute kennen zu lernen. Ich weis nicht woran es liegt, weil ich versuche auf leute zuzugehen und zu reden aber oft weis ich einfach nicht was ich sagen soll. Und ich fühle mich auch komisch leute zu fragen ob sie was machen wollen, weil ich niemdanden so richtig kenne( also das man sich verabreden würde).

      Ich war so aufgeregt auf mein auslandsjahr und dachte es wird richtig schön aber irgentwie läuft es nicht so wie es sein sollte. Ich weine jedes Wochenende, aber ich möchte eigentlich gar nicht weinen, sondern etwas ändern, aber ich weis nicht wie.

      Ein Teil von mir möchte einfach nur nach Hause gehen und mein altes Leben wieder haben, meine Freunde & Familie, aber der andre Teil möchte schon noch hier bleiben und es probieren, nur das ding ist ich hab schon alles gegeben und es hat bis jetzt nicht so richtig funktioniert. Ich bin Ratlos, kann vielleicht jemand weiterhelfen ?



      Liebe grüße Leonie :)