Facebook Twitter Youtube

Langeweile & keine engen Freundschaften

    Fernweh? Dann komm zur JugendBildungsmesse JuBi! >>> Das Team von weltweiser, Bildungsexperten aus ganz Deutschland und ehemalige Programmteilnehmer freuen sich auf dich! >>> 54x in Deutschland >>> Wir kommen auch in deine Nähe! >>> Eintritt frei >>> Alle Termine und Standorte unter weltweiser.de

    >>>>>> Film ab >>> Auf der JuBi werden Träume zu Plänen! >>> Make It Happen! <<< Film ab <<<<<<

      Langeweile & keine engen Freundschaften

      ich bin jetzt seit fast 6 monaten in england, und im moment hab ich wieder ein tief. ich denke es liegt daran dass meine schule hier voll stressig ist und wir mega viele hausaufgaben aufkriegen, und nach der schule verabreden oder so macht hier keiner....und nur hausaufgaben zu machen ist so langweilig! außerdem arbeiten meine freunde alle am wochenende, von daher haben die da auch nicht oft zeit sich zu verabreden. spiele zwei mal die woche fußball, das ist allerdings schon wieder was weiter weg, was heißt dass ich mich mit den leuten auch nicht so gut verabreden kann, obwohl 2 von denen voll nett sind. und dann mach ich noch einmal die woche karate.
      meine gastfamilie ist nett, allerdings hat sie leider nicht viel zeit mich zu freunden zu bringen, weil meine gastgeschwister immer soo viele hobbies haben, und die busverbindungen sind auch nicht gut.
      von daher bin ich halt die meiste zeit hier zu hause, und auch leute einladen mach ich nicht oft, weil es einfach nichts zu tun gibt hier! meine gastfamilie verpönt fernseh gucken und internet, und von daher kann ich noch nichtmal eine übernachtungsparty machen mit fernseh gucken; ich würde mir einfach total doof verkommen, weil meine gastschwester so was auch nie macht.
      und dann finde ich noch, dass ich zwar relativ viele leute in recht kurzer zeit kennengelernt habe, aber die freundschaften einfach nicht enger werden...zum beispiel lieben die es hier den ganzen tag zu lästern, da kann ich nicht wirklich mitreden weil ich halt viele leute nicht kenne über die gesprochen wird, und wenn sie sich verabreden, dann eher mit ihrer besten freundin oder so...

      kennt ihr das auch? ich würde halt gerne das beste aus den letzten 4 monaten machen, von daher wäre es super wen ihr mir vllt sagen könntet was ihr gemacht habt oder machen würdet :)
      Hi, das tut mir voll Leid :(
      Aber vielleicht könntest du dich bei AG s von der Schule anmelden,
      dann findest du sicher jemanden
      oder wenn du keine Filme schauen darfst, könntest du ja mit n paar freundinnen ins Kino gehen, wenns
      das bei dir gibt.
      Hoffe dir geht es bald besser und trotzdem viel Spaß in deinen Austauschjahr.

      lg Ann-Kathrin

      ähnliches Problem

      Hallo,
      also ich bin jetzt schon seit ungefähr 4 Monaten in Kanada. Am Anfang war alles super. Aber mittlerweile bin ich total oft alleine. Meine Gasteltern gehen beide sehr viel Arbeiten, und haben nach der Arbeit immer noch Hobbys. Ich hab zwar schon Freunde in der Schule(sowohl Einheimische, als auch andere Austauschschüler), aber ich habe nicht wirklich das Gefühl, das meine Gasteltern wollen, dass ich Freunde mit nach Hause bringe. Die beiden sind zwar total nett, aber ich bin es einfach nicht gewöhnt, so viel alleine zu sein(ich habe keine Gastgeschwister), da ich in Deutschland immer viel mit Freunden und Familie (ich habe 2 kleine Brüder <3) unternommen habe.
      Ich habe darüber nachgedacht, die Familie zu wechseln, aber ich möchte die Gefühle meiner Gastfamilie nicht verletzten, weil die wirklich total nett sind. Ich denke aber schon, das ich wechseln werde(hab morgen ein Gespräch mit meinem Area Rep). Hat vielleicht jemand Tipps, wie man das der Gastfamilie möglichst schonend beibringen kann? Oder sonst Erfahrungen mit Gastfamilienwechsel?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „valla@quebec“ ()

      Hey valla@quebec

      Sag es ihnen doch einfach so, wie du es hier erklärt hast!
      Rede in einem ruhigen Moment mit ihnen und frag sie doch einfach ob du Freunde mit nach Hause nehmen darfst, weil du sonst so lange alleine bist.
      Weil ansonst geht es dir doch eig ganz gut oder? Du hast eine nette Familie und auch Freunde..
      Und dann gehts vielleicht besser sogar ohne Wechsel!

      Und wenn nicht, sag ihnen einfach,dass du nicht so gerne alleine sein willst und deshalb wechseln willst. Und das es nicht daran liegt, dass du sie nicht magst!

      Aber ich denke, dass es sich bessert wenn du mit ihnen redest auhc ohne dass du wechseln musst!

      Viel Erfolg! :)
      lg Hannah
      :sun: Costa Rica, te amo! :sun: Malt mir was! Mein Blog