Facebook Twitter Youtube

USA oder Australien?

    Fernweh? JugendBildungsmesse JuBi! >>> Austauschorganisationen, Bildungsexperten, ehemalige Programmteilnehmer und das Team von weltweiser freuen sich auf dich! >>> 54x in Deutschland >>> Wir kommen auch in deine Nähe! >>> Eintritt frei >>> Alle Termine und Standorte unter weltweiser.de

    Auf der JuBi werden Träume zu Plänen! >>> Make It Happen!
      Ich bin gerade in den USA und bin auch der Meinung dass 3 Monate zu kurz sind. Ich bin jetzt knapp über einen Monat hier und hab mich noch nicht komplett eingelebt. Aber ich find auch 5 Monate USA doof weil stell dir vor nach 5 Monaten, mitten im Schuljahr, musst du wieder nach Hause und dich von deinen neuen Freunden verabschieden...koar musst du das am Ende von 10 Monaten auch aber so mitten drin find ich das irgendwie komisch.

      lg ;)
      Hallo!

      Ich war für 10 Monate in Australien und bin natürlich der Meinung, dass Australien wunderschön und perfekt ist. :D
      Aber 3 Monate sind nicht viel, ich habe etwa 8 Wochen gebraucht, bis ich mich richtig eingefunden hatte (lag auch an einem Gastfamilienwechsel).
      Wenn du 3 Monate in Australien bleibst, wirst du dort auch etwas verpassen, wenn du gehst, wenn du 5 Monate in die USA gehtst, verpasst du bestimmt auch dort etwas, bei 10 Monaten natürlich auch.
      Was ich sagen möchte, es sollte weniger um das gehen, was du verpassen wirst, sondern mehr um das, was du erleben möchtest.

      Liebe Grüße!

      USA oder Australien?

      Hallo ihr Lieben,

      Ich bin neu hier und ich brauch unbedingt eure Meinungen.
      Also ich möchte einen Schüleraustausch machen und USA und Australien kommen in die nähere Auswahl. Ich habe die Möglichkeit 5 Monate in die USA zu gehen,kann dann aber am Abschlussball in Deutschland nicht teilnehmen oder für 3 Monate nach Australien, bei dem ich rechtzeitig zum Abschlussball wieder da wäre.
      So, was würdet ihr machen?
      Freue mich über alle Beiträge(: