• heeeeyyyy...
    nein hast du nicht, aber danke für die antwort. hab trotzdem echt so ein richtig blödes gefühl jetzt. ich würde so ern dabei sein den abzuholen und so, das war mein größter wunsch seit langem... und ich will schon dass ich genauso anerkannt werde, aber wenn du sagst dass ich mir keine sorgen machen soll.... oh man, wir gern würd ich dann schon zu hause sein....
    aber danke für die leibe antwort

  • also wir haben auch einen hund und du brauchst dir keine sorgen zu machen, dass der hund dich nicht anerkennt. ein hund sieht den menschen als "rudelführer", der sich am meisten mit ihm beschäftigt, ihn erzieht und mit ihm übungen macht. natürlich sind dir ersten wochen bei einer neuen familie für einen hund prägend aber ich habe noch nie von einem hund gehört, der richtig desinteressiert an familienmitgliedern ist. du musst dich natürlich mit ihm beschäftigen


    (und ich glaub ich hab mich gerade ziemlich viel wiederholt *müdebin*)

  • hey ihrs,


    also mir geht es besser und hab kaum noch heimweh. mir gehts echt gut, hab zwar tierische sehnsucht nach zu hause, aber is schon auszuhalten. nur jetzt is eigentlich das größte glück auf der welt, meine familie schafft sich einen hund an, es is soooo toll, ich freu mich so sehr. wir wollten erst einen züchter finden der dann die welpen auch anfang juni, wenn ich wieder komme abgibt, aber wie das halt so ist, gibt es den nicht. es gibt nur einen für august und ende april. ich würde sooo gern dabei sein, wenn wir den hund bekommen und mich macht das so traurig. ich ahb so eine angst dass der hund mich als fremd dann ansihet und sich nciht genauso an mich gewöhnt wie an die anderen familienmitlgieder. sind hier leute mit hundeerfahrung? helft mir doch.. das macht mich echt traurig.

  • Quote

    hi ihr lieben
    jetzt bin ichauch endlich in usa
    aber ihr könnt euch nicht vorstellen was für ein heimweh ich hab. das ist so unglaublich ätzend. ich hasse es und wünsch mir ichts mehr als nach hause zu kommen. das is jetzt mein 2. tag in der boarding schule hier und es ist kagge. man is so allein und kennt keinen richtig und wenn man mit jemanden redet ist das alles so flüchtig. ich vermiss mein zu hause so. habt ihr euch auch so shitte gefühlt an den ersten tagen?
    ich will so gern nach hause.


    kann ich mir vorstellen geht bald vorbei is nur ein kulturschock hatte ich auch die erste zeit und is normal .... bleib am ball finde freunde dann wirds das geilste jahr deines lebens!!!

  • Meine Freundin hat auch ganz dolle Heimweh... kann das ganz gut nachempfinden. Der Tipp mit dem "Mach was anderes" ist glaub ich der beste... Ablenkung schadet nie...


    Und das Heimweh annehmen, irgendwann isses dann bestimmt weg. So lange bist du ja noch nicht da und bis man Freundschaften schließen kann dauert es natürlich ein bisschen. Drück dir ganz doll die Daumen...

  • die ersten beiden schultage waren fuer mich der horror, warte mal ne woche ab, ich will hier jetzt gar nimmer weg!!!!!!!


    Wir haben unseren TRAUM VERWIRKLICHT, wie viele Menschen auf der Welt können das von sich behaupten???

  • Wenn ich nen Heimwehanfall hab, dann mach ich schnell was anderes, z.B. Fernsehen, an den Pool gehen, Hausaufhaben, lesen...
    Dann vergisst mans ganz gut wieder!
    Du packst das schon!!!

    Deutschlands Schicksal:
    Vor einem Schalter zu stehen.
    Deutschlands Ideal:
    Hinter dem Schalter zu stehen!

  • Ich hab auch sehr Heimweh gehabt, nach vier Tagen ist es abgeklungen, ich habe mich sozusagen damit abgefunden, dass ich jetzt hier bin und nicht einfach so aufgeben will, ohne es wirklich probiert zu haben. Aber stell dir vor, du (oder auch wir) schaffen es wirklich, meinste nicht, wir koennen unheimlich stolz nachher sein?

  • Ich bin ja noch nicht weg und kann dir deswegen keine Erfahrungsberichte oder sowas geben...wünsche dir einfach, dass das Heimweh bald vorbei geht und du deine Zeit genießen kannst...das wird bestimmt

    Bleibe daheim...aus freier Entscheidung...und ich glaube es ist ne gute Entscheidung...hoffe ich

  • hi ihr lieben
    jetzt bin ichauch endlich in usa
    aber ihr könnt euch nicht vorstellen was für ein heimweh ich hab. das ist so unglaublich ätzend. ich hasse es und wünsch mir ichts mehr als nach hause zu kommen. das is jetzt mein 2. tag in der boarding schule hier und es ist kagge. man is so allein und kennt keinen richtig und wenn man mit jemanden redet ist das alles so flüchtig. ich vermiss mein zu hause so. habt ihr euch auch so shitte gefühlt an den ersten tagen?
    ich will so gern nach hause.