Posts by brazil_fan

    Hi
    ja wichtig ist eben das die Organisation zu dir passt, du also gut mit den Leuten klar kommst. Beim Preis muss man immer darauf achten, was alles enthalten ist. Manche Orgas haben auf den ersten Blick super Preise, aber da fehlt dann vllt der lug oder Versicherungen etc. Genau hinschauen!


    Es gibt sehr viele Organisationen. Leider weis ich nicht, ob es die auch alle in Österreich gibt. Du könntest dich zB über GIVE, Eurovances, AFS, YFU, Rotary, AYUSA, into, iST, iE usw mal informieren.
    Von AFS und YFU weis ich, dass sie viele Teilstipendien vergeben. Vllt gibt es in Österreich auch sowas wie das PPP (Parlamentarisches Partnerschafts Programm)? Frag doch mal deinen Englischlehrer, meiner konnte mir damals auch einige Orgas nennen. Viel Erfolg bei deiner Suche :)

    Hi


    also die Entscheidung kann dir keiner abnehmen, aber ich hoffe wir können dir trotzdme helfen.


    Ich war mir einfach sicher, ich will das machen. Klar, ab und an zweifelt man nochmal, aber der Wunsch das ATJ zu machen war viel größer ;)
    Heimweh gehört dazu! Man muss eben einen Weg finden, damit umgehn zu können. Ich würde dir auch raten vllt eine Orga zu suchen, wo du erstmal ein halbes jahr gehst und dann verlängern kannst oder du gehst einfach ein ganzes Jahr (meistens ist das kaum teurer als ein halbes) und wenn du echt gar nciht mehr mit deinem Heimweh zurecht kommst, dann fliegst du eben früher zurück. Aber du hast es dann wenigstens probiert.
    Ich hab die Erfahrung gemacht, dass grade das erste halbe Jahr sehr schwierig war. Erst danach hab ich wirklich Freunde gefunden und konnte die Zeit genießen. Also versuch es einfach! Nach den ersten Monaten hat man sich erst richtig eingelebt und dann fühlt man sich dort zuhause und das Heimweh wird weniger.


    Überleg dir das ganze nochmal ein paar Tage. Mach dir nochmal bewusst wie schön aber auch schwierig ein ATJ ist und entscheide dich dann.

    Wow, cool das du in Fortaleza bist. Ich war auch ein Jahr mit AFS in Brasilien, aber in Joinville, Santa Catarina^^
    Habs leider noch nicht geschafft mal den Norden und Nordosten Brasiliens kennen zu lernen.


    Frohe Weihnachten bei 40°+ :D

    Also ich würde sie auch erst dort kaufen. Wenn das dort eh ein Skigebiet ist müssen die doch gescheite Skigeschäfte haben^^
    Und beim Heimflug entweder als Gepäckstück mitnehmen oder eben per Post zurück schicken, da kann man sich ja informieren und das günstigere wählen ;)

    Bewirb dich einfach auf Teilstipendien!
    Lass nichts unversucht ;) Wenn deine Eltern durch den Hausbau Kredite abzahlen müssen, hast du wahrscheinlich Recht auf Auslandsbafög. Das könntest du zB als Taschengeld nehmen. Du kannst dich ja auch nochmal richtig reinhängen und dein Zeugnis verbessern.
    Informier dihc einfach weiter über Orgas und Stipendien und bewirb dich!

    Du darfst nicht aufgeben und musst die Leute einfach immer wieder ansprechen. Ich weis es ist schwer, aber anders gehts meist nicht.


    Noch eine weitere AG ist ne gute Idee. Aber ansonsten versuch einfach immer wieder die Leute anzusprechen und frag auch einfach mal nach, ob sie nciht auch den Kinofilm schuaen wollten oder sowas. Oder jetzt so vor Weihnachten kannst du ja fragen, wie sie das in ihren Familien feiern. Das ist ja auch nochmal von Familie zu Familie unterschiedlich.


    Also mit 15 ist man doch alt genug morgens aufzustehen und alles. Sieh es als Herausforderung! Man macht doch so ein Jahr um selbstständiger zu werden. In meiner 2. Gastfamilie waren beide Eltern berufstätig, aber sowas ist doch ncih all zu schwer. Gibts denn andere ATS? Es tut wirklich gut mal mit denen zu reden, weil man ja doch was sehr ähnliches erlebt und sie ein ganz anderes Verständnis der Situation haben.


    Bei mir hat es auch ein halbes Jahr gedauert bis ich wirklich mal Freunde hatte. Also geb nicht auf, du hast es bestimmt bald geschaft ;) Gibt es vllt irgendein interessantes Ausflugsziel in der Nähe? dann kannst du in der Schule mal Leute fragen, ob sie lust haben dir das zu zeigen.

    Ich finde, dass man ein ATJ und Work&Travel einfach kaum vergleichen kann. Also bei nem ATJ hat man einfach viel engeren Kontakt zu den Menschen. Man lebt ja in einer Familie, bekommt also alles hautnah als Familienmitglied mit. Bei Work&Travel lernt man ständig neue Leute kennen, aber eben eher Oberflächlich und vllt auch eher mehr andere Backpacker oder so, als wirklich die "Einheimischen".


    Ich finde ein ATJ ist viel intensiver. Man lernt wirklich die andere Kultur und Mentalität kennne und das geht soweit, dass man viele Dinge irgendwann übernimmt (teils ohne es zu bemerken). Daher würde ich dir schon raten, wenn du die Chance hast dann nutze sie auch. Warum wolltest du ins Ausland? Was ist dir am wichtigsten?

    Ruf auf jeden Fall an und frag nach! Erzähl eben das die Schule es komisch findet, dich ein zweites mal zu beurlauben, usw.


    Ich glaube schon das es nochmal etwas anderes ist, wenn man sich ganz normal bewirbt. Beim PPP wird ja wirklich darauf geachtet, dass man einen "Botschafter" schickt und es geht nur ganz speziell um USA. Kenne mich bei GIVE aber auhc nicht aus, wie das mit der Länderwahl ist... Also vllt ist es wirklich nur ein Fehler^^

    Um so besser^^ Wenn es dir so ernst ist, dann werden deine Eltern das spätestens nach einigen Wochen denk ich mal akzeptieren und doch mal ernsthaft selbst darüber nachdenken. Also bei meinen Eltern hat es auch länger gedauert, bis ich sie soweit hatte, dass sie mich ernst genommen haben und sie überzeugt waren, dass das ATJ einfach eine super Chance ist.
    Hilfreich ist es vorallem wenn man Infoabende besucht und die Eltern shcon mal mit ehemaligen ATS reden und eben auch schon mal Leute der Orga kennen lernen. Ich kannte zB jemanden, deren Bruder war schon ein Jahr weggewesen. Dann hab ich das halt eingefädelt, das die Mütter mal telefoniert haben^^ Wenn andere Leute deinen Eltern die ganzen Argumente nennen, dann glauben sie das eher. Also keine sorge, die Zeit reicht garantiert um deine Eltern davon zu überzeugen :D

    Viel Glück bei der Überzeugungsarbeit ;)


    Also Japan lohnt wirklich nur, wenn man ein Jahr geht. Denn Japanisch ist wirklich nicht einfach und man braucht denke ich schon lange bis man die Sprache kann und es ist doch toll möglichst viel Kultur zu erleben.


    Informier dich mal über Auslandsbafög. Bei normalem Bafög (zB fürs Studium) zählt auch wie viele Geschwister man hat! Ansonsten wirklich mal nach Stipendien allgemein schauen.
    Vllt kannst du in den Ferien oder einfach so während der Schule irgendwo Kellnern oder sonst irgendwie Geldverdienen? Wird zwar viel zu wenig sein, aber es zeigt deinen Eltern wie wichtig dir der Austausch ist. Eltern lassen ihre Kinder nie gerne weggehn^^ Überzeug sie was das für eine riesige Chance für dich wäre!


    Also viel Erfolg!

    Also ich selbst würde total gerne mal nach Schottland :D
    Ich denke du wirst dann wahrscheinlich einen schottischen Akzent sprechen, aber du wirst auf jeden Fall viel Englisch lernen. Man lernt ja trotzdem viele neue Vokabeln und auch schriftlich verbessert man sich sehr, wenn man übt und dort am Unterricht teilnimmt. Also ich sehe da kein Problem drin.

    Hey
    anrufen ist immer ne gute Idee^^ Dachte halt, das der Teil den ich meinte in deinem Vertrag ja auch direkt drin sein müsste.


    Also ich finde man kann das nicht so pauschal sagen. Auf Grund der wirtschaftlichen Probleme könnte es sein, dass in Ländern wie USA weniger Plätze sind. Aber das weis ich nicht wirklich. Dann kommt es auch noch mal auf das Komitee an. Also bei uns wurden fast alle genommen und durch die Absagen von einigen konnten dann auch noch alle Leute nachrutschen, die vorher keinen Platz mehr bekommen hatten. Aber für Australien und Neuseeland gibts es leider generell nur super wenige Plätze, da braucht man schon sehr viel Glück.
    Ich drück dir die Daumen ;)

    Also ich glaube nach dem Abi bist du bei den Orgas die ich so kenne zu alt um an einem regulären ATJ teilzunehmen. Wenn es dir wirklich so sehr auf den Schulaltag ankommt, dann flieg doch im Sommer für ein Jahr. Dann brauchst du die 11. nicht wiederholen. Das du in Japan dann mitten im Schuljahr startest finde ich nicht so schlimm. Ging mir in Brasilien genauso. Also ich war mit AFS weg und die bieten Japan auch im Sommer an. Allerdings musst du dich bis zum 15.10. bewerben. Gibt bestimmt noch andere Orgas die Japan auch im Sommer anbieten.

    Also bei mir wars damals noch so, dass AFS erst nach dem Auswahlwochenende die Plätze verteilt hat. Also da ist noch alles offen. Dein Komitee macht dann kurz nach Bewerbungsschluss dieses Auswahl WE und kann dann eben die Plätze die es zur Verfügung hat an alle dort verteilen. Klar kannst du dich auch noch bei ner ganz andren Orga bewerben so zur Sicherheit. Aber bei AFS erfolgt die Vergabe anderst als bei YFU, also Berwerbung noch abschicken ;)

    Hey
    also ein ATJ ist definitiv kein verschwendetes Jahr. Frag an deiner Schule direkt nach, was du für Möglichkeiten hast! Da kann ja jede Schule selbst entscheiden, wie genau sie das regelt. Also einfach schauen wer dafür zuständig ist (war bei mir der Oberstufenleiter) und hingehn und direkt nachfragen wie das wäre, wenn du jetzt im Winter oder im Sommer ein ATJ machst.
    Es ist jetzt wirklich kurzfristig, vor allem da deine Eltern dich noch nicht dabei unterstützen. Ich hoffe das es noch klappt, aber ansonsten nutzt du eben die Zeit und planst einen Japanaufenthalt nach dem Abi (wenigsten ein kleiner Trost ;) ).

    Hi
    also ich würde dir empfehlen trotzdem dort anzurufen.
    Ich selbst war mit AFS weg und aus der selben Bewerbergruppe (also Bewerbung im Oktober) ist noch jemand umgesprungen auf einen freien Platz der Winterabreise. Es muss dann alles recht schnell geregelt werden, aber das hat bei ihr damals super funktioniert. Also einfach mal anrufen und fragen ob es noch freie Plätze für Japan gibt. Informiere dich einfach direkt bei den Orgas!
    Hoffentlich kannst du deine Eltern bald überzeugen. Viel Glück!

    Hi
    ja bei mir wars genauso nur es ist schon 5 jahre her, das is echt komisch...
    Mein Gastvater hat mich damals auf Skype aufmerksam gemacht^^
    Als ich dann weniger Telefonieren sollte (und später auch wollte) hab ich sehr häufig einfach e-mails verschickt. Und mit Freunden kann man auch immer noch in ICQ oder MSN chatten.