Posts by Yummi

    Es ist verboten im Handgepäck... im Koffer ist es erlaubt.


    Naja, ich mache daheim sehr gerne Pralinen, weil ich auch mal da einen richtigen Kurs gemacht habe, das heißt, dass ich sie fülle und verschiedene Dekortechniken habe, etc. Gibt es vielleicht irgendeine typische Spezialität aus eurer Umbegung? ich komme nämlich aus Mannheim und da hätte es sich auch gut angeboten, Mannheimer Dreck mitzunehmen...

    Oh mein Gott! Ich werde dreise Seite lieben, wenn ich wieder in Deutschland bin!!!


    Die haben Aunt-Jemima-Pancake-Mix! Und Reese! Und das ganze andere Zeugs, dass mir sonst mein Papa immer von Geschäftsreisen mitbringen muss ;)

    Hey, also ich bin zwar in Canada, aber ich denke mit Gastgeschneken ist das international (außerdem sind Canada und USA recht ähnlich). Ich habe meinen Gasteltern selbstgemachte Pralinen und eine Flasche Wein aus der Pfalz mitgebracht (das ist bei mir in der Nähe). Sie haben sich echt darüber gefreut, ich habe mich auch vorher informiert, dort, wo ich in Canad bin, ist ja auch Weinbauregion und ich hatte die Austauschschülerin vor mir gefragt, ob sie gerne Wein trinken. Meinen kleinen Gastschwestern (5 und 8 ) habe ich dann zwei kleine Steifschlüsselanhänger und zwei Tüten Haribo mitgebracht, was ihnen auch sehr gut gefallen hat.


    Ich denke, ein Bildband ist vielleicht nicht immer so toll, besonders wenn deine Gastfamilie (wie meine) vorher schon Austauschschüler hatte, dann haben sie nämlich lauter Bildbände...


    Außerdem muss es auch nicht immer was typisch Deutsches sein, sondern kann auch etwas persönliches von dir sein, wie eben meine selbstgemachten Pralinen.


    Für ältere Gastschwestern kann man auch gut diese Städtetaschen mitbringen, wie auch schon jemand anderes hier im Forum mal geschrieben hat.

    Ich weiß nicht, wie es bei Asien aussieht, aber eigentlich braucht man für drei Monate nicht unbedingt ein Visum, ich brauchte für 5 Monate keins nach Canada.


    Und bei iST kann man sich eh noch recht spät bewerben, also ruf da einfach mal an und frag nach!

    Das klappt, ich hatte schon öfters Deospray im Gepäck beim Fliegen und das ist kein Problem.
    Und ganz ehrlich, bis die das rausfinden würden... eigentlich darf man nämlich auch keinen Wein nach Canada mitnehmen, ich hatte ne große Flasche als Gastgeschenk im Koffer, weil ichs nicht wusste und es hat auch geklappt.

    Ich sage ja nicht, dass meine Gastfamilie schlecht ist und ich gkaube, sie würden auch wirklich gerne mehr mit mir machen, sie haben bloß kaum Zeit. Und mir ist klar, dass das kein Urlaubsjahr ist, aber es sind die einzigen Ferien, die ich habe... Und ich kann auch nicht sonst einfach mal frei bekommen, weil mein Gastvater Konrektor ist und da penibel aufpasst.

    Das mit den Jugendreisen will ich doch gerade im Forum nachfragen, weil ich im Internet nichts gefunden habe.


    Meine "Freunde" hier sind alles Deutsche, das hilft auch nichts. Außerdem sind die sich auch nicht ganz sicher, etc.


    Und einfach mal fragen, ob man mitdarf, mag ich nicht. Ich kenne die andren jetzt nicht so gut und es sind imernoch deren Gastfamilien.

    Hay Leute,


    so, ich bin jetzt seit einem Monat in Kanada und habe noch kaum etwas gesehen... Klar, ich war schon auf einem Ausflug nach Van Island, aber das wars auch schon. Mein Problem ist, dass meine Gastfamilie kaum was mit mir macht (weil sie einfach so viel anderes zu tun haben) und mich auch nirgendwo hinfahren. Ich muss also immer mit dem Bus fahren und die Busse hier sind nicht gerade toll... Naja, in Kelowna selbst (wo ich meinen Austausch mache) war ich in der Mall und mal Downtown, aber es gibt hier auch nicht soo viel... Und demnächst habe ich Spring Break, das sind zwei Wochen frei und viele andere ATS machen da was mit ihrer Gastfamilie und ich nicht und jetzt wollte ich einfach mal fragen, was ich mir denn so angucken könnte. Denn ich möchte in meinen 5 Monaten hier schon was sehen und das müsste ich dann halt planen und mein Problem ist besonders, wie ich dahin komme. Ich würde zum Beispiel sehr gerne nach Vancouver, da fahren auch irgendwelche Busse hin, aber ich habe mich im Internet informiert und zurzeit tun sie das irgendwie nicht. Und dann ist mein Problem natürlich auch, dass ich nicht unbedingt alleine in so eine Megastadt wie Vancouver möchte (und das auch nicht von meinen Eltern daheim erlaubt bekommen würde). Allerdings habe ich hier keine kanadischen Freunde und es gibt hier ein paar Deutsche, die echt nett sind, aber die machen meistens mehr mit ihren Gastfamilien... Und wir haben gesagt, wir möchten uns mal zusammen was angucken, aber da gibt es immer noch das Problem, wie wir hinkommen... weil uns niemand fahren würde.


    Kennt sich jemand mit den Bussen in Kanada aus?


    Oder gibt es in Kanada (wie in den USA) Gruppenreisen für Austauschschüler? Das wäre nämlich klasse, aber ich habe noch nichts davon gehört...


    Ich würde einfach gerne etwas von meinem Gastland sehen... und Tofino war echt toll, aber so etwas wird es nicht wieder geben. Und jetzt habe ich einfach Angst, dass ich nicht mehr aus Kelowna rauskommen in den vier Monaten, die mir noch bleiben.

    Also was ich sehr gerne lese, was aber vermutlich wirklich nicht einfaches Englisch ist, sind alle Bücher von Brandon Sanderson. Man muss aber schon Fanatsy mögen... Aber es sind einfach geniale neue Ideen und neue Welten. Ich liebe es!


    Elantris


    Warbreaker


    Mistborn Trilogy (The Final Empire, The Well of Ascension, The Hero of Ages)


    The Way of Kings (das ist aber schon echt schwer und lang... ich habe es auch teilweise echt lange liegen gelassen, weil das Buch einfach sooo fett ist. Aber diese Idee ist einfach genial und die andere Welt und wie sie funktioniert, braucht halt sehr lange, um erklärt zu werden. Ich glaube, der Autor hat zehn Jahre dafür gebraucht)



    Was ich zurzeit viel lese, sind Bücher von Terry Pratchett, weil die unsere Schulbücherei hat. Sind aber auch sehr speziell und man muss sie mögen.

    Versuch vielleicht auch am Anfang, ihnen erst mal drei Monate vorzuschlagen und wenn es dir dort gefällt, werden deine Eltern wohl kaum nei9n sagen, wenn du verlängern willst. Bei mir war am Anfang drei Monate geplant, obwohl ich gerne ein halbes Jahr wollte und am Ende kurz nach der Bewerbung haben sie dann doch nachgegebn, weil sie dann noch mit anderen geredet haben, etc. Und dann durfte ich doch ein halbes Jahr.

    Mit Paint.NET, das gibt es kostenlos im Internet, ist aber nicht wirklich gut... allerdings ist es leicht zu kapieren und ich hab es schon seit drei Jahren und deswegen mag ich es :)


    Ich könnte dir schon sowas machen, du müsstest mir bloß sagen, wie dein Blog genau heißt (also was die Überschrift sein soll), was ungefähr typisch für Costa Rica ist (weil ich davon keine Ahnung hab, und wenn ich davon Bilder hab, kann ich die benutzen, wenn nicht, muss ich irgendwoher Bilder ohne Copyright herkriegen oder was malen) und wie du dir das Ganze vorstellst (sonst mach ich mir die ganze Arbeit und dir gefällt es nicht). Also ich mache sowas immer gerne und zurzeit habe ich eh etwas Zeit, also mein Wochenende ist verplant, aber danach könnte ich dir was machen...


    Grüße


    Yummi (Svenja)


    PS: Ich hab gerde mal so gegooglet, was typisch für Costa Rica ist.. ich denke, da önnte ich was machen. Wenn es dich nicht stören würde, dass die Bilder dann eigentlich von den Seychellen, Mauritius, Réunion oder sogar Canada sind...


    Außerdem müsstest du mir natürlich die Bildgröße sagen, in der es sein soll... wenn du das überhaupt möchtest.

    Also, erstmal danke, dass ihr meinen Blog schön findet. Er existiert schon etwas länger, ja, aber ich war mir am Anfang nicht sicher, ob ich die Adresse hier reinstellen soll...


    Das Bild ganz oben ist selbst zusammmengebastelt, wie ich auch mal auf meinem Blog geschrieben habe. Wegen Copyright darf man ja nicht einfach Bilder aus dem Internet nehmen und da ich zuvor nie in Canada war, sind die Berge aus der Schweiz und das Chipmunk aus den USA. Das habe ich dann ineinander übergehen lassen, die Kanada-Flagge hinzugefügt und die Pfannkuchen selbstgemalt...


    Wenn du willst, kann ich auch versuchen, sowas für dich für Costa Rica zu machen (obwohl ich natürlich auch keine Bilder von Costa Rica habe...) :)


    Nach Vancouver fahren wir mit dem Schuldistrikt im Mai und außerdem im April nach Edmonton und Calgary. Ich freue mich schon!


    Grüße


    Svenja

    Du bist garantiert kein Loser!


    Es gibt viele, die einfach nur sagen, dass ihr atj klasse ist, es aber gar nicht so ist. Nur weil die dir berichten, dass es so toll ist, heißt das noch lange nicht, dass es stimmt. Ein Mädchen aus meiner Klasse war für zwei Wochen in Frankreich und sie hat allen berichtet, dass es soo klasse war und sooo super und ich habe dann aber von ihrer Mutter gehört, dass sie eigentlich drei Wochen bleiben wollte und es ihr dort echt scheiße gegangen ist, sie super Heimweh hatte und dort nichts essen konnte. Anscheinend ist sie bloß zu stolz, um das vor den anderen zuzugeben.

    Hi, hier bin ich wieder, zurück aus Tofino! Tofino ist echt klasse, auch wenn das zelten im Februar doch etwas nass war und ein Zelt weggeflogen ist. Wir haben eine Bootstour zu den Hot Springs gemacht und sind im Regenwald gewandert, abends gab es ein Lagerfeuer (einmal auch Lachs :)) mit Marshmallows und Schokokeksen, außerdem hatte einer seine Gitarre dabei und wir haben immer gesungen. Es war echt klasse und eine super Erfahrung!


    Ich selbst lebe gerade in Kelowna und gehe auf die Okanagan Mission Secondary School.


    Und ich versuche ja, mich zu verabreden, aber es geht nicht gut... Mal sehen. Durch Outdoor Ed habe ich jetzt ein paar Leute etwas besser kennen gelernt, vielleicht kann ich da was machen.

    Ich beneide ich gerade, Julia! Ich hätte auch gerne eine Woche gehabt, in der ich alles mögliche anschauen konnte und noch keine Schule hatte. Ich bin am Montagabend angekommen und war todmüde, musste aber am Dienstagmorgen schon um acht in der Schule sein und hatte Unterricht. Jetzt, nach zwei Wochen, war ich immehin schon mal im Skigebiet und in zwei Supermärkten. Aber morgen fahren wir mit meiner Outdoor Education Class nach Tofino, wo wir zelten, wandern und in heiße Quellen gehen (und Lachs und Marshmallows grillen). Ich freue mich schon riesig!


    Meine Gastfamilie hatte am Anfang nicht so viel Zeit für mich... und immer noch nicht viel. Meine Gasteltern arbeiten beide und meine beiden kleinen Gastschwestern haben auch ein ziemliches Programm, zu dem sie immer gefahren werden müssen. Aber trotzdem sind sie unheimlich lieb und ich unterhalte mich gerne mit meiner Gastmutter abends (sie ist echt nett und mag genau das gleiche Essen wie ich und mag auch genau das gleiche Essen nicht, was ich nicht mag :)). Ganz am Anfang war hier alles neu und anders und es war zwar schön, aber ich habe meine Eltern schomn vermisst. Das tue ich immer noch, aber langsam fühle ich mich hier heimisch. In einen Alltag reingekommen bin ich schon länger.


    Ich bin nur 5 Monate in Kanada und brauchte gar kein Visum! Wir haben nömlich von iST gesagt bekommen, dass man bis zu 6 Monate ohne Visum da sein kann... und das bin ich ja auch... Hm.


    Vom High School Spirit selbst habe ich noch gar nicht so viel mitbekommen... Ehrlich. Aber ich habe mir letztens ein Ticket für die Fashion Show der Zwölftklässler gekauft, die demnächst ist. Mal sehen...

    Also ich habe mich bei iST beworben und war bei den frühen. Wir hatten bei unserem Flug aber auch ein paar Leute, die sich erst kurzfristig beworben haben und das war kein Problem. Man wird dann vermutlich nur die ganzen Dokumente schneller ausfüllen müssen und fast jeden Tag mit irgendwelchen Briefen genervt werden, die man ansonsten über nicht 2, sondern 5 Monate verteilt, bekommen würde. Ich denke, es ist kein Problem, sich später zu bewerben.