weltweiser Administrator

  • from 53113 Bonn
  • Member since Mar 17th 2009
  • Last Activity:
Posts
367
Images
499
Events
388
Reactions Received
5
Points
16,880
Profile Hits
73,443
  • Hallo, ich bin neu hier und habe ein paar Fragen zum selbstorganisierten Schulaufenthalt in Kanada. Meine Tochter möchte im ersten Halbjahr der 10. Klasse nach Kanada in die Schule gehen für ein halbes Jahr. Wohnen kann sie bei unserer Verwandtschaft. das ist also nicht das Problem. Bei der HCDSB kann ich sie bis 31.5.18 für den Schulbesuch für das erste Semester des neuen Schuljahres anmelden. Auf der Webseite der Schulbehörde steht, dass sie offizielle Abschriften für die letzten Jahre der Schule, notariell beglaubigt und ins Englische übersetzt braucht. Meine Frage dazu: muss ich diese Zeugnisse von einem Übersetzungsbüro übersetzen und in das kanadische Notensystem umschreiben lassen oder reicht die Übertragung der Zeugnisse in Englische von der Schule, auf die meine Tochter jetzt geht aus? Was muss ich noch bei der Organisation des Aufenthaltes beachten, mal von der Erbringung der Anmeldegebühr von 300 CSD und der Schulgebühr für ein halbes Jahr? Welche Zeugnisse sind relevant ( wir dachten an die Zeugnisse der 7.u.8. Klasse-oder muss ich von der 5. Klasse an die Zeugnisse übersetzen und umschreiben lassen? Können wir auch ein Schülerstipendium für sie beantragen? und wenn ja, wo? Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen, weil wir unserer Tochter schon gern diese halbe Jahr ermöglichen möchten, weil sie es sich wirklich verdient hat und ihr Herzenswunsch ist. Viele Grüße dresden74