Probleme mit der Austauschorganisation

  • ich habe jetzt erst von jemandem gehört die hatte so in ähnliches problem mit ef. Musste den rückflug komplett selber organisieren u.ä.. die hat dann aber am schluss auch noch ein bisschen geld von ef dafür bekomme.

  • Quote

    so, mal abgesehen davon, dass das hier nicht der 100. ef-threadwerden sollte und dass in josyleins ausfuehrungen leider ein logischer fehler drin ist, der nicht weiter diskutiert werden sollte, weil auryn schon alles gesagt hat will ich endlich mal zu meinem beitrag kommen, der da ist, dass ich von YFU einen flugplan bekommen habe, der nen 6stuendigen aufenthalt in Washington DC beinhaltete, obwohl es einen direktflug Frankfurt-Las Vegas gegeben haette und ich durch diese Wartezeit eine 24stuendige Reise von Flughafen Hamburg Bis zum Airport Las Vegas hatte.
    Die 6stuendige wartezeit war uebrigens sehr unterhaltsam. also ich denke, das hat nicht viel mit EF zu tun, sondern ist bei vielen orgas so.

    Quote
  • Ich finde es immer wieder lustig, wenn Leute sich so stark duch "Hören-Sagen" Infromationen so beeinflussen lassen. Ihr wisst doch gar nicht, welche Motivationen hinter diesen Erfahrungsberichtn stehen und welche Gründes es wirklich gibt. Außerdem denke ich , dass es auch grössten Teils an einem selbst liegt, wie das Jhar letzendlich verläuft. Ich war selbst ein Jahr mit Ef weg und habe positive Erfahrungen gemacht. Natürlich gab es Höhen und Tiefen in dem Jahr und man muss eben damit fertig werden. Das gehört eben dazu und dass macht das Jahr doch eigentlich aus. Ich habe selbst einmal die Familie gewechselt und ich hatte innerhalb von 2 Wochen eine neue Gastfamilie. Bei mir gab es auch Probleme beim Flug, aber das sind doch auch die Sachen, an die man sich letzendlich erinnen wird und drüber schmunzeln wird. Abschließend kann ich sagen, dass es eigentlich grössten Teils an einem selbst liegt, wie man das Jahr gestaltet.
    Viel Spass und Glück

  • Sorry, das muss ich noch loswerden.. ich hab ne sprachreise mit ef gemacht und da lief das auf dem rückflug so ähnlich wie bei dem anonymen User. Gott sei dank war das nicxht air canada, sondern LH und man konnte das vor Ort mit der fluggesellschaft regeln, da ef uns eh nicht geholfen hätte.

  • so, mal abgesehen davon, dass das hier nicht der 100. ef-threadwerden sollte und dass in josyleins ausfuehrungen leider ein logischer fehler drin ist, der nicht weiter diskutiert werden sollte, weil auryn schon alles gesagt hat will ich endlich mal zu meinem beitrag kommen, der da ist, dass ich von YFU einen flugplan bekommen habe, der nen 6stuendigen aufenthalt in Washington DC beinhaltete, obwohl es einen direktflug Frankfurt-Las Vegas gegeben haette und ich durch diese Wartezeit eine 24stuendige Reise von Flughafen Hamburg Bis zum Airport Las Vegas hatte.
    Die 6stuendige wartezeit war uebrigens sehr unterhaltsam. also ich denke, das hat nicht viel mit EF zu tun, sondern ist bei vielen orgas so.

  • Ganz einfach: Prozentual haben mit EF sicher 90% ein tolles Jahr. Genau wie bei anderen orgas auch. Also haben wir 10% die ein nicht so tolles bis mieses Jahr haben. so, nur vermittelt EF mehr schüler als andere Orgas.
    so sind diese 10% bei EF über 100 Leute jährlich, bei anderen Orgas vielleicht 3 jährlich....


    Ich sag auch gar nicht dass EF schlecht ist. Nur ich persönlich würde sie nicht nehmen. nennt mich beeinflussbar. aber ich hab von der orga schon so viele unschöne sachen gehört - da hätte ich einfach kein gutes Gefühl bei. und dann gehts eh in den Sand....

    Mitglied im UVKG 07/08er Club


    "....immernoch besser als wie Windows..." FU, Buch zum lesen

  • Quote


    ne, ich würde EF auch nie nehmen. Prozentual gesehen setzen sie zwar vermutlich nicht mehr Aufenthalte in den Sand als andere Orgas. Zahlenmäßig allerdings anscheinend schon.....


    ich glaube nicht, dass man EF grundsätzlich verteufeln sollte, genauso wie ich der meinung bin, dass man andere orgas, die in foren wie unserem einen besseren ruf haben (AFS, YFU,...) grundsätzlich so hochjubeln sollte wie es hier teilweise passiert. man kann eben mit jeder orga glück oder pech haben, denn hinter der orga stehen ja auch nur menschen, und zwar größtenteils freiwillige. und die sind eben nicht allerorts gleich motiviert/kompetent.
    naja.. ich meine dass viele leute auch tolle aufenthalte mit EF haben und dass EF nicht gleich probleme bedeutet.


    naja, trotzdem hoffe ich, dass sich die angelegenheit mit dem flug so bald wie möglich in wohlgefallen auflöst..


    Josylein: wenn du meinst, dass EF prozentuell NICHT mehr ATJs "in den sand setzt" als andere orgas, wo liegt dann das problem?

  • oh gott was bin ich ein weichei....da waren ja meine komplikationen NICHTS dagegen......

    "Don't you hear? Don't you hear the dreadful voice that screams from the whole horizon, and that man usually calls silence?" (Lenz, Georg Büchner)

  • nicht nur scheinbar


    als ich vor diesem flug heim geflogen bin, war gerade westjet oder jetsgo pleite gegangen, air canada hat die fluggäste übernommen, und ähm ja, chaos perfekt ... erst wollten sie mich nicht von hali nach st. johns mitnehmen, da die neuen fluggäste da auch hinwollten (>>überbuchung).. ich hatte von da aus ja noch nen anschlussflug nach london, von da nach münchen..

    Be who you are and say what you feel, because those who mind don't matter and those who matter don't mind.

  • oh gott....da war mein flug ja noch richtig angenehm dagegen...obwohl es auch bei mir viele probleme gab...krass. air canada sind halt ziemlich schei*e scheinbar

    "Don't you hear? Don't you hear the dreadful voice that screams from the whole horizon, and that man usually calls silence?" (Lenz, Georg Büchner)

  • kann zwar an EF liegen, aber als ich nach Kanada geflogen bin (alle flüge von mir und den anderen ATS absolut privat gebucht), ist bei sehr vielen was schief gelaufen (bei mir nicht). Ein mädel aus ungarn musste sogar in Toronto übernachten und so was und das war alles die schule von Air Canada soweit wir es mitbekommen haben

    "Don't you hear? Don't you hear the dreadful voice that screams from the whole horizon, and that man usually calls silence?" (Lenz, Georg Büchner)

  • Ich wollte auch zuerst mit EF fahren, aber nachdem ich hier gehört habe, wie die so drauf sind habe ich mir den Gedanken schläunigst aus dem Kopf geschlagen.Ich würde einfach penetrant dahinterbleiben.

  • ähm... auch wenn ich mich damit unbeliebt mache... die flugverbindungen sind etwas ... ungünstig, und grad bei air canada läuft vorher in der organisation viel schief, und auf kompetentes schalter-personal trifft man äußerst selten.. ich könnte da noch die ein oder andere geschichte erzählen..

    Be who you are and say what you feel, because those who mind don't matter and those who matter don't mind.

  • Naja, fehlende Erfahrung im Umgang mit google *gg*


    ne, ich würde EF auch nie nehmen. Prozentual gesehen setzen sie zwar vermutlich nicht mehr Aufenthalte in den Sand als andere Orgas. Zahlenmäßig allerdings anscheinend schon.....

    Mitglied im UVKG 07/08er Club


    "....immernoch besser als wie Windows..." FU, Buch zum lesen

  • Das is ja echt heftihg!!
    über 10 stunden wartezeit???
    Über ef hört man immer wieder nur schlechtes...
    Was bringt einen dazu, mit soner orga überhaupt loszufliegen?? Das würd mich ma interessieren.

  • Unsere Tochter war im Schuljahr 2004/ 05 mit der Austauschorganisation EF-High-School-Year in Kanada (Quebec). Das Jahr verlief insgesamt erfolgreich, jedoch ergaben sich bei der Organisation des Rückfluges durch die Organisation erhebliche Schwierigkeiten.
    Zuerst bekam unsere Tochter eine Flugverbindung von EF zugeschickt, die von Quebec nach Toronto über London nach Berlin führen sollte. Dieser Flugplan sah nach dem Transatlantik - Nachtflug eine 10,5 - stündige Wartezeit in London vor, obwohl in dieser Zeit mehrere Flüge mit der gleichen Fluggesellschaft nach Berlin gingen. Aufgrund der nach unserer Ansicht Unzumutbarkeit dieser langen Wartezeit haben wir gegen diesen Flugplan Einspruch erhoben. Daraufhin wurde uns eine neue Flugverbindung mitgeteilt. Sie sah einen Flug von Quebec über Toronto, Chicago, Frankfurt nach Berlin vor. Dieser Flugplan beinhaltete nun zwar keine unzumutbaren Wartezeiten, dafür war jedoch ein weiteres Umsteigen in Chicago erforderlich.
    Als unsere Tochter diesen Flug planmäßig antreten wollte, erhielt sie von einer Mitarbeiterin am Check-In Schalter die Auskunft, dass EF den Verbindungsflug von Toronto nach Chicago geändert hatte, ohne dabei den nächsten Flug von Chicago nach Frankfurt zu beachten. Als Ergebnis lag nun eine unrealisierbare Flugverbindung vor. Weder unsere Tochter, die Gasteltern oder wir wurden über diese Veränderung vorher informiert.
    Aufgrund des couragierten Auftretens des Gastvaters und der kompetenten Bearbeitung des Problems durch eine Mitarbeiterin von AIR CANADA konnte eine neue Flugverbindung von Quebec-City über Montreal und Frankfurt nach Berlin gebucht werden, die nun weder übermäßig häufiges Umsteigen, noch sehr lange Wartezeiten beinhaltete.
    Die Probleme bei der Buchung des Rückfluges hinterlassen bei uns den Eindruck, dass zumindest bei der Organisation der Flüge finanzielle Aspekte bei EF im Vordergrund stehen und dass das Wohlbefinden unserer Tochter in diesem Fall eine untergeordnete Rolle spielt. Wie sonst ist es zu erklären, dass entweder unzumutbar lange Wartezeiten oder häufiges Umsteigen den Schülern von EF zugemutet wird?
    Rückfragen unsererseits an EF kamen zu keinem Ergebnis. EF verhält sich zu diesem Thema schweigend, zwei diesbezüglich fragende Briefe und entsprechende finanzielle Forderungen blieben bis heute von EF ignoriert und unbeantwortet.