Facebook Twitter Youtube

Reisen in Kanada?

    Fernweh? Dann komm zur JugendBildungsmesse JuBi! >>> Das Team von weltweiser, Bildungsexperten aus ganz Deutschland und ehemalige Programmteilnehmer freuen sich auf dich! >>> 54x in Deutschland >>> Wir kommen auch in deine Nähe! >>> Eintritt frei >>> Alle Termine und Standorte unter weltweiser.de

    >>>>>> Film ab >>> Auf der JuBi werden Träume zu Plänen! >>> Make It Happen! <<< Film ab <<<<<<

      Reisen in Kanada?

      Hay Leute,

      so, ich bin jetzt seit einem Monat in Kanada und habe noch kaum etwas gesehen... Klar, ich war schon auf einem Ausflug nach Van Island, aber das wars auch schon. Mein Problem ist, dass meine Gastfamilie kaum was mit mir macht (weil sie einfach so viel anderes zu tun haben) und mich auch nirgendwo hinfahren. Ich muss also immer mit dem Bus fahren und die Busse hier sind nicht gerade toll... Naja, in Kelowna selbst (wo ich meinen Austausch mache) war ich in der Mall und mal Downtown, aber es gibt hier auch nicht soo viel... Und demnächst habe ich Spring Break, das sind zwei Wochen frei und viele andere ATS machen da was mit ihrer Gastfamilie und ich nicht und jetzt wollte ich einfach mal fragen, was ich mir denn so angucken könnte. Denn ich möchte in meinen 5 Monaten hier schon was sehen und das müsste ich dann halt planen und mein Problem ist besonders, wie ich dahin komme. Ich würde zum Beispiel sehr gerne nach Vancouver, da fahren auch irgendwelche Busse hin, aber ich habe mich im Internet informiert und zurzeit tun sie das irgendwie nicht. Und dann ist mein Problem natürlich auch, dass ich nicht unbedingt alleine in so eine Megastadt wie Vancouver möchte (und das auch nicht von meinen Eltern daheim erlaubt bekommen würde). Allerdings habe ich hier keine kanadischen Freunde und es gibt hier ein paar Deutsche, die echt nett sind, aber die machen meistens mehr mit ihren Gastfamilien... Und wir haben gesagt, wir möchten uns mal zusammen was angucken, aber da gibt es immer noch das Problem, wie wir hinkommen... weil uns niemand fahren würde.

      Kennt sich jemand mit den Bussen in Kanada aus?

      Oder gibt es in Kanada (wie in den USA) Gruppenreisen für Austauschschüler? Das wäre nämlich klasse, aber ich habe noch nichts davon gehört...

      Ich würde einfach gerne etwas von meinem Gastland sehen... und Tofino war echt toll, aber so etwas wird es nicht wieder geben. Und jetzt habe ich einfach Angst, dass ich nicht mehr aus Kelowna rauskommen in den vier Monaten, die mir noch bleiben.
      Hey ich kenn mich in Kanada gar nicht aus deswegen kann ich dir auch nix säen was du dir angucken kannst....

      Aber ich würde mal im Internet gucken in es so Jugendreisen gibt das warte doch eine gute Idee!
      Macht deine orga keine reisen?

      Dann Fahr doch mit Freunden nach Vancouver...mit wieviel Jahren kann Man in canada den Führerschein mache
      Also können von deinen Freunden schon welche fahren? Weil dann könntet Uhr ja hb zusammen campen gehen...

      Das deine familie keine zeit hat ist natürlich schade aber da können die ja auch nix dafür!
      Macht ihr denn in den Ferien was?

      Wenn deine freunde so viel mit ihren Familien machen frag dich einfach ob du da mal mitdarfst...

      Und ansonsten:nicht verzweifeln du Wirst schon noch aus deiner Stadt rauskommen!! :)
      :sun: Costa Rica, te amo! :sun: Malt mir was! Mein Blog
      Das mit den Jugendreisen will ich doch gerade im Forum nachfragen, weil ich im Internet nichts gefunden habe.

      Meine "Freunde" hier sind alles Deutsche, das hilft auch nichts. Außerdem sind die sich auch nicht ganz sicher, etc.

      Und einfach mal fragen, ob man mitdarf, mag ich nicht. Ich kenne die andren jetzt nicht so gut und es sind imernoch deren Gastfamilien.
      UPS ja Hab ich wohl übersehen.sorry!

      Hm du musst ja nicht hingegen und sagen:Ey kann ich mit euch in Urlaub fahren?

      Sondern erzähl ihnen einfach dein Problem und frag ob sie dich vlt mal mitnehmen können wenn's Passt...
      Weil je andere Möglichkeiten außer den Jugendreisen sehe ch sonst nicht und wenn du sagst du willst gerne reisen dann. Musst du dich vlt überwinden und fragen :)

      Du schaffst das schon!
      Liebe Grüße hannah
      :sun: Costa Rica, te amo! :sun: Malt mir was! Mein Blog
      hey

      ja, also das ATJ ist ja kein Urlaubsjahr. Klar man möchte so viel wie möglich sehen, aber es ist nicht selbstverständlich das die Gastfamilien jetzt total viel rum reisen etc. das sollte man nicht vergessen!

      Mh sprich deine Gastfamilie doch mal auf die Ferien an, vllt planen sie ja doch was. Und ansonsten frag doch mal deine Gasteltern wegen solchen Jugendreisen und erleutere ihnen das du gerne mehr sehen würdest. Damit sie das nicht falsch verstehen und gekränkt sind, weil sie ja "schlechte" Gasteltern sind und dir kaum was zeigen (sorry, weis grad nicht wie ich das verständlicher schreiben kann :S ), kannst du ja auch sagen du fändest es ganz schön mit vielen Jugendlichen was zu unternehmen. Vllt kennen die ja Organisationen oder irgendwas die das anbieten. Oder frag sie auch einfach um hilfe bei der Planung mit dem Ausflug nach Vancouver. Sie wissen vllt mehr oder zumindest wo man am besten nachschaut ;) Und frag die anderen ATS ob sie nicht Lust haben zusammen nach Vancouver zu fahren. Vllt machen ja nicht alle Urlaub oder nicht die ganzen Ferien...
      Gib nicht auf, frag einfach alle, dann wird sich schon irgendwas ergeben :thumbup:
      Ich sage ja nicht, dass meine Gastfamilie schlecht ist und ich gkaube, sie würden auch wirklich gerne mehr mit mir machen, sie haben bloß kaum Zeit. Und mir ist klar, dass das kein Urlaubsjahr ist, aber es sind die einzigen Ferien, die ich habe... Und ich kann auch nicht sonst einfach mal frei bekommen, weil mein Gastvater Konrektor ist und da penibel aufpasst.
      hey
      ich habs auch nciht böse gemeint. Manchmal gibts halt leute die diese aspekte etwas vergessen ;)

      Hast du mal mit deinen Gasteltern gesprochen? Es muss dort doch Jugendreisen geben. Oder falls deine Fam in die Kirche geht, dann frag dort mal nach. Gibt ja auch in den Ferien immer so Dekanatsreisen, vllt machen die das dort auch.

      Deine Orga bietet keine Reisen an? Gibts vllt noch eine andere Orga die dort gut vertreten ist? Vllt bieten die ja Reisen für ihre ATS an und du könntest dich anschließen?

      viel Erfolg, ich hoffe du findest eine Reisemöglichkeit
      Erkundige dich mal nach Greyhound.
      Damit kommst du mehr oder weniger preiswert in die nächstgrößeren Städte!
      Vancouver ist es wert auch auf eigene Faust erkundet zu werden. :)
      Ich bin damals für ein paar Dollar nach Victoria gefahren, weiß allerdings nicht mehr, wie teuer das genau war und wie das Unternehmen hieß.
      Aber deine Gasteltern können dir da sicherlich helfen, die müssten sich doch auskennen!
      Wir haben damals prinzipiell nur Ausflüge mit den anderen ATS unternommen, da die Kanadier an den schulfreien Tagen nur gearbeitet haben.
      Die Kanadier sind sehr hilfsbereite Menschen. Ich würde mich einfach mal mit Nachbarn oder Freunden der Familie unterhalten, die nehmen dich sicherlich gerne mit, wenn sie beispielsweise die Verwandtschaft oder so besuchen, dann kommst du zumindest etwas rum und kannst bei der Gelegenheit die Städte erkunden.
      Ansonsten geht es im ATJ nicht wirklich soo sehr um Herumreisen sondern eher darum, den Alltag kennenzulernen und sich in seiner Stadt eine eigene kleine Welt aufzubauen. Reisen kann man auch noch mal nach dem ATJ.

      Trotzdem drücke ich dir die Daumen, dass du die Region etwas kennenlernen kannst! :)
      Beautiful B.C., Canada 2006-2007 and July 2008
      So, in Spring Break mache ich jetzt keine große Reise, sondern gehe mit anderen in die Mall oder ins Kino oder zum Eishockey. Nach Vancouver werden wir mit dem Schuldistrikt fahren :) Und an Ostern besucht meine Gastfamilie die Eltern meiner Gastmutter auf Vancouver Island, in Duncan. Also irgendwie sind die Reisen jetzt von selbst gekommen :)
      Hmm... also mir fallen da schon welche ein, das ist aber meine Meinung:

      Victoria: Liegt an der Südspitze von Vancouver Island und ist recht englisch (ist ja auch nach Queen Victoria benannt). Dort war ich für einen Tag an Ostern und wir waren am Meer (da kann man schön lang laufen) und in der Nähe vom Legislative Building (das ist recht bekannt) und sind da etwas durch die Stadt gelaufen. Ich weiß nicht, ob du darunter "richtig was zu bieten haben" verstehst, ich war da auch nur einen Tag, aber es ist auf jeden Fall eine sehr schöne Stadt, die auch nicht sooo klein ist.

      Kelowna: Okay, das sag ich jetzt auch, weil ich hier bin, aber im Sommer ist es auf jeden Fall sehenswert, die Strände sind sehr schön, der Blick von den Weinbergen auf den See und in Downtown gibt es auch ein paar schöne Fleckchen.

      Ansonsten weiß ich nicht so viel über andere Städte, obwohl ich zurzeit doch irgendwie ganz schön rumkomme. Was noch schön ist, ist Duncan, das ist aber echt klein und da gibt es halt diesen Totempfahlpfad, der durch die Innenstadt führt, aber sonst nichts. Banff ist auch noch ganz ok, aber da ist die Natur drumherum schöner und das würde ich mir eher angucken... Ehrlich gesagt finde ich, dass in Canada die Natur mehr sehnswert ist als die Städte, man kann nämlich sehr schön am Meer langlaufen, in den Rockies wandern, usw.
      Victoria würde ich tatsächlich nicht als "klein und unbekannt" bezeichnen. Ganz im Gegenteil, immerhin ist Victoria die Hauptstadt von British Columbia und hat insgesamt mit seinen Vororten etwa 330000 Einwohner. Aus diesem Grund findest du dort natürlich unglaublich viele Touristen.

      Das soll nicht bedeuten, dass sich ein Besuch in Victoria nicht lohnt. Die Stadt ist mit seiner Hafenlage wirklich traumhaft schön. The Fairmont Empress Hotel, direkt am Meer, ist wirklich beeindruckend und die Shopping-Mall lässt jedes Mädchen-Herz höher schlagen. :love: Nebenbei sollte man dort auch das riesige National Geographic Museum besuchen, in dem man viel über Kanadas Geschichte, Kultur und Landschaft lernen kann. Das Legislative Building ist natürlich ebenfalls sehr beeindruckend und im Sommer finden auf dem Platz vor dem Gebäude viele Festivals und Aktivitäten statt. Victoria ansich ist eine wirklich schöne Stadt mit britischem Flair und ein Besuch lohnt sich. Wie ich sehe, kommst du ja doch ordentlich rum, Yummy, das freut mich. :)

      Im Umkreis liegen jedoch viele ebenfalls traumhaft schöne Städte bzw. Gebiete, wie zum Beispiel Saanich, Sidney und die Gulf Islands. In Saanich befindet sich die Universität von Victoria und ist dadurch ebenfalls sehr belebt, aber nicht zu Touriu-lastig. Nebenbei hat Saanich in der Umgebung die meisten Einwohner, ist jedoch wieder in einzelne Bezirke unterteilt, wodurch man nicht das Gefühl hat, die Stadt sei überfüllt.

      Mein Auslandsaufenthalt habe ich in Nanaimo, ebenfalls auf Vancouver Island, verbracht und die kleine Hafenstadt ist zu meinem zweiten zu Hause geworden, wodurch ich natürlich nicht keine objektive Beschreibung geben. Für mich ist Nanaimo in jedem Falle sehenswert&liebenswert. Der Ort liegt zentral auf Vancouver Island und hat eine fabelhafte Anbindung zur Metropole Vancouver. Dadurch lebt man ländlich, mit Wäldern, Seen, den Bergen und direkt am Meer und hat innerhalb von knapp 2 Stunden absolutes Großstadtfeeling.

      Rund um Vancouver liegen auch mehrere kleinere Orte, zu denen Yummy evtl. mehr sagen kann. Meine Zeit habe ich hauptsächlich in Nanaimo, Vancouver selbst und im Umkreis von Victoria verbracht, da meine Gasttante& mein Gastonkel in Sooke gelebt haben, was ebenfalls ein sehr schöner Ort ist.

      Andere Provinzen habe ich leider nicht kennengelernt. Doch British Columbia zählt nicht umsonst zu Kanadas schönsten Ecken. Aus diesem Grund findet man dort natürlich viele Europäer insbesondere Deutsche. Wir wissen eben was gut ist. ;) Gestört hat es mich jedoch nie, dass man plötzlich auf der Fähre eine deutsche Familie oder ein Paar getroffen hat. Es war ganz interessant kurze Erfahrungen auszutauschen und dann jedoch wieder eigene "kanadische" Wege zu gehen. Wenn man dort lebt sieht man natürlich noch einmal ganz andere Ecken als wenn man das Land nur für 2-3 Wochen bereist. Einig waren sich jedoch alle: Wer einmal in B.C. war, kommt auf jeden Fall noch einmal wieder. :) Bei mir war es Liebe auf den ersten Blick und ich würde diese Provinz, insbesondere den südlichen Teil, jederzeit weiterempfehlen.
      Beautiful B.C., Canada 2006-2007 and July 2008