Facebook Twitter Youtube

Schulbesuche im Ausland / Studie präsentiert bundesweiten Vergleich zur Weltoffenheit deutscher Jugendlicher

    Fernweh? Dann komm zur JugendBildungsmesse JuBi! >>> Das Team von weltweiser, Bildungsexperten aus ganz Deutschland und ehemalige Programmteilnehmer freuen sich auf dich! >>> 46x in Deutschland >>> Wir kommen auch in deine Nähe! >>> Eintritt frei >>> Alle Termine und Standorte unter www.weltweiser.de

    >>>>>> Film ab >>> Auf der JuBi werden Träume zu Plänen! >>> Make It Happen! <<< Film ab <<<<<<

      Schulbesuche im Ausland / Studie präsentiert bundesweiten Vergleich zur Weltoffenheit deutscher Jugendlicher

      Schulbesuche im Ausland / Studie präsentiert bundesweiten Vergleich zur Weltoffenheit deutscher Jugendlicher

      Die aktuelle repräsentative Studie des unabhängigen Bildungsberatungsdienstes weltweiser zeigt, dass politische Entscheidungen und gesetzliche Rahmenbedingungen erheblichen Einfluss auf die Teilnehmerzahlen an Schüleraustauschprogrammen haben und zu einer Zweiklassengesellschaft im Vergleich der Bundesländer führen.

      Jahr für Jahr besuchen viele Tausend deutsche Schüler eine Schule im Ausland. Während die Jugendlichen durch einen solchen Gastschulaufenthalt ihren eigenen Erfahrungshorizont erweitern, sind sie zugleich "Botschafter" ihres Heimatlandes. Nicht zuletzt tragen die jungen "Weltbürger" mit ihrer Weltoffenheit und ihrer Bereitschaft, sich auf eine fremde Kultur einzulassen, zur Völkerverständigung bei. Nach ihrer Rückkehr bereichern sie durch den neu erworbenen interkulturellen Erfahrungsschatz die deutsche Gesellschaft.

      Stellt man den rund 20.000 deutschen Austauschschülern (gut zwei Drittel von ihnen Mädchen), die im Schuljahr 2010/11 an einem mindestens dreimonatigen Schüleraustauschprogramm teilgenommen haben, die Gesamtzahl der 15- bis einschließlich 17-jährigen deutschen Jugendlichen gegenüber, so ergibt sich daraus ein bundesweiter Durchschnittswert von ca. 2,5% aller Jugendlichen, die im jeweils relevanten Jahrgang eine Schule im Ausland besucht haben.

      Die drei "weltoffensten" Bundesländer waren im Schuljahr 2010/11 die drei Stadtstaaten: In Hamburg gingen 6,9%, in Berlin 4,6% und in Bremen 3,9% der relevanten Zielgruppe ins Ausland. Während auch in NRW, Hessen, Schleswig-Holstein und Brandenburg überdurchschnittlich viele Schüler (3,6% bis 3,3%) mindestens drei Monate ihrer Schulzeit im Ausland verbrachten, waren es in Baden-Württemberg, Sachsen-Anhalt, Sachsen und Rheinland-Pfalz nur rund 1,5 Prozent. Absolute Schlusslichter waren Thüringen (1,26%) und Bayern (1,03%).

      Schüleraustausch-Experte Thomas Terbeck, Gründer des Bildungsberatungsdienstes weltweiser und Autor des Ratgebers "Handbuch Fernweh", interpretiert die Zahlen so: "Vorbildliche gesetzliche Regelungen wie die in Hamburg fördern den Schüleraustausch. Suboptimale Rahmenbedingungen in Kombination mit der in einigen Bundesländern anzutreffenden, überzogenen Lernstoffverdichtung in Zeiten der Schulzeitverkürzung - Stichwort G8 - führen zu erheblichen Rückgängen."

      Die komplette Studie und weitere ausführliche Informationen rund um das Thema Schüleraustausch mit Literaturtipps und den Terminen der Jugendbildungsmesse JUBi sind online auch unter www.weltweiser.de bereitgestellt.

      Über weltweiser
      weltweiser ist ein unabhängiger Bildungsberatungsdienst & Verlag, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, sachkundig über Auslandsaufenthalte und internationale Bildungsangebote zu informieren.

      Das von weltweiser herausgegebene "Handbuch Fernweh" gilt als umfangreichster Ratgeber zum Schüleraustausch und ermöglicht einen detaillierten Preis-Leistungs-Vergleich von High-School-Programmen für 18 Gastländer. Darüber hinaus veranstaltet weltweiser mit der Jugendbildungsmesse "JUBi" in 24 deutschen Städten eine der bundesweit größten Spezial-Messen zum Thema "Bildung im Ausland". Weitere Ratgeber, Stipendienplattformen, die Zeitung "Nix für Stubenhocker" und individuelle Beratungsangebote gehören ebenso zum Portfolio von weltweiser.

      Unter www.weltweiser.de finden Sie neben detaillierten Informationen über uns im Bereich "Presse" interessante Artikel rund um das Thema Bildung im Ausland sowie druckfähige Logos, Bilder und Grafiken zum Download.

      Pressekontakt
      weltweiser - Der unabhängige Bildungsberatungsdienst
      Jens Hirschfeld - Büro Bonn
      Auf dem Dransdorfer Berg 98 - 53121 Bonn
      E-Mail: hirschfeld@weltweiser.de
      Telefon: 0228-39184784