Facebook Twitter Youtube

Gastfamilienwechsel ja/ nein?

    Fernweh? JugendBildungsmesse JuBi! >>> Austauschorganisationen, Bildungsexperten, ehemalige Programmteilnehmer und das Team von weltweiser freuen sich auf dich! >>> 54x in Deutschland >>> Wir kommen auch in deine Nähe! >>> Eintritt frei >>> Alle Termine und Standorte unter weltweiser.de

    Auf der JuBi werden Träume zu Plänen! >>> Make It Happen!
      Liebe Jette,

      das klingt natürlich erst mal nach einer traurigen Erfahrung, allerdings scheint es, als ob alle sehr verantwortungsvoll damit umgehen und nur das Beste für dich wollen. Dass du dich bei deiner Gastfamilie so wohl fühlst und sie dich so gern haben ist toll und ich denke, dass es dir mehr Stress bereiten würde, für zwei oder drei Wochen die Familie zu wechseln. Wobei ja auch gar nicht gesagt ist, dass dein Coordinator für die kurze Zeit überhaupt noch jemanden findet.

      Solange du kein persönliches Problem mit deiner Gastschwester oder -mutter hast ist es zwar schade, dass du ihre Konflikte mitbekommst, andererseits gehört so etwas zu einem normalen Familienleben dazu, solange bestimmte Grenzen nicht überschritten werden.

      Vielleicht kannst du ja versuchen, deine Gastmutter etwas abzulenken und in deinen letzten Tagen dort noch etwas schönes mit ihr zu unternehmen. Jetzt noch zu wechseln würde ja auch bedeuten, dass du dich am Ende von einer zweiten Familie verabschiedest und wie du sagst: Es ist nicht gegeben, dass du dich dort so wohl und gut aufgehoben fühlst.

      Ich wünsche dir für deine restliche Zeit auf jeden Fall viel Kraft, egal wie du dich entscheidest!

      Viele Grüße
      Anuschka vom weltweiser-Team

      Gastfamilienwechsel ja/ nein?

      Hey liebe Community,
      ich bin seit 2 Monaten in Argentinien und hab noch 1 Monat. Meine Gastfamilie ist wirklich super. Sie sind total lieb, kümmern sich um mich wo es nur geht und mit meiner Gastschwester verstehe ich mich auch super. Es gibt nur ein Problem. Meine Gastschwester ist grad in der Aufnahmephase der Uni (was ein halbes Jahr dauert), lernt deswegen die ganze Zeit und hat eigentlich nie Zeit. Was ich nicht so schlimm finde, weil ich das verstehe, aber meine Gastmutter und sie streiten richtig oft und ich weiss, dass es meiner Gastschwester nicht gut geht damit.
      Heute war der Streit ziemlich heftig und danach kam meine Gastmutter und meinte zu mir, dass sie wollen, dass ich auch glücklich bin und ob ich mit meiner local coordinatorin reden will wegen eines Gastfamilienwechsels. Sie meinte ich bin immer willkommen und sie schickt mich jetzt nicht weg. Wenn ich bleiben will, kann ich natürlich bleiben. Sie will nur, dass es mir gut geht und ich eine gute Zeit hier habe und sie sich auch schlecht fühlt, weil sie die ganze Zeit streiten.
      Ich weiss, um ehrlich zu sein nicht was ich machen soll. Ich liebe meine Gastfamilie, aber es macht mich schon traurig, wenn ich immer die Streits mitbekommen muss. Ich hab auch nur noch 4 Wochen hier und habe Angst, dass ich mit der nächsten Gastfamilie gar nicht klarkommeund es nur richtig schlimm wird.

      Ich hoffe ihr könnt mir helfen
      Lg
      Jette