Facebook Twitter Youtube

Im Januar nach hause

    Fernweh? JugendBildungsmesse JuBi! >>> Austauschorganisationen, Bildungsexperten, ehemalige Programmteilnehmer und das Team von weltweiser freuen sich auf dich! >>> 54x in Deutschland >>> Wir kommen auch in deine Nähe! >>> Eintritt frei >>> Alle Termine und Standorte unter weltweiser.de

    Auf der JuBi werden Träume zu Plänen! >>> Make It Happen!
      Liebe Lie,

      das hört sich doch sehr positiv an, dass du nach dem Gespräch mit deiner Gastfamilie nun so ein gutes Gefühl hast. Und das ist das einzige, was zählt! Auch eure gemeinsame Lösung scheint ein sehr guter Kompromiss zu sein. Aus diesem Grund solltest du deinem Vater einfach erzählen wie es dir geht und von deiner Planänderung berichten. Er wird ganz sicher nicht enttäuscht sein!

      Ein letzter Tipp: Da nun das Ende deines Aufenthalts in den USA in greifbare Nähe rückt, verschwindet das Heimweh erfahrungsgemäß viel besser. Du solltest also umso mehr versuchen deine Zeit mit einer abwechslungsreichen Freizeitgestaltung zu füllen. Unternimm etwas mit deinen Mitschülern, erkunde die Gegend und genieße die Weihnachtszeit mit deiner Gastfamilie. Sie scheinen ja auch sehr daran interessiert zu sein, dass es dir gut geht!
      Ich wünsche dir alles Gute für die verbliebene Zeit in Amerika und hoffe, dass du viele Erfahrungen mit nach Hause nehmen kannst

      Liebe Grüße
      Katja vom weltweiser-Team

      Im Januar nach hause

      Hey,
      ich habe mich letztens hier erst gemeldet. Ich habe heute lange mit meiner Gastmutter geredet und wir haben uns ausgesprochen und haben beide eingesehen dass es für mich mehr Sinn macht wenn ich im Januar nach Hause gehe. Wir haben echt ein total gutes Gespräch gehabt und haben uns umarmt und niemand war böse. Ich glaube es ist besser für mich hier bis Januar glücklich zu bleiben als bis Mai unglücklich und das haben wir beide eingesehen. Wir haben auch darüber geredet ob ich die Gastfamilie wechseln soll, aber das würde nichts daran ändern wie es mir geht und wie ich zuhause vermisse. Was meint ihr dazu? Ich habe Angst meinen Vater zu enttäuschen wenn ich im Januar nach Hause komme, aber mir würde es damit besser gehen. Glaubt ihr es wäre besser im Januar mit glücklichen Erinnerungen nach Hause zu gehen oder die Gastfamilie zu wechseln und zu hoffen dass es mir irgendwann besser geht?