Facebook Twitter Youtube

Austauschjahr zur eigenen familie

    Fernweh? JugendBildungsmesse JuBi! >>> Austauschorganisationen, Bildungsexperten, ehemalige Programmteilnehmer und das Team von weltweiser freuen sich auf dich! >>> 54x in Deutschland >>> Wir kommen auch in deine Nähe! >>> Eintritt frei >>> Alle Termine und Standorte unter weltweiser.de

    Auf der JuBi werden Träume zu Plänen! >>> Make It Happen!
      Liebe Efro,

      es ist toll, dass du deinen Wurzeln nachspüren und eine Zeit lang in Griechenland leben möchtest!

      Ich kann gut verstehen, dass so ein Auslandsaufenthalt mit einer Organisation dir zu teuer erscheint, trotzdem möchte ich dich auf ein paar Dinge hinweisen. Wenn du mit einer Organisation gehst, hast du viele Vorteile: Meist wird das oft sehr hohe Schulgeld durch die Kosten bereits gedeckt, Flüge und Versicherungen, die du sowieso bezahlen müsstest sind inklusive, du hast die absolut empfehlenswerte Option der Vor- und Nachbereitung, es gibt Ansprechpartner und Betreuungsstrukturen vor Ort.
      Gerade der letzte Punkt liegt mir sehr am Herzen. Denn es kann immer sein, dass du, obwohl du deinen Onkel sehr magst, doch nicht gut mit ihm zusammenleben kannst, und was passiert dann? Eine Organisation könnte dir bei der Suche nach einer Gastfamilie helfen. So hättest du auch direkt mehr Kontakt und würdest schneller neue Leute kennenlernen, hättest im besten Fall sogar Gastgeschwister, mit denen du zur Schule gehen könntest.

      Auch was die Verwaltung angeht, könnte es schwierig für dich werden. Hast du bereits mit deiner Schulleitung gesprochen? Wie steht diese zu deinem Vorhaben? Weißt du, ob du nach deiner Rückkehr eine Klasse wiederholen musst? Hast du dich schon über Schulen vor Ort erkundigt? Nehmen diese überhaupt Austauschschüler an?
      Kurz: Es gibt wahnsinnig viel zu bedenken, wenn man einen solchen Auslandsaufenthalt plant und es ist nicht verkehrt, diese Planung in die Hände von Experten zu legen. Darüber hinaus bieten viele Organisationen Stipendien an, auf die man sich bewerben kann. Wenn es darum geht, unbedingt bei deinem Onkel unterzukommen, bieten manche Organisationen auch die Möglichkeit eines "Self Placement" an, manchmal gibt es dafür sogar Rabatte.

      Das klingt jetzt vielleicht erstmal sehr negativ, ich möchte dich aber auf keinen Fall von deinem Plan abbringen. Er birgt nur sehr viele Hindernisse, derer du dir bewusst sein solltest. Vielleicht findet sich hier im Forum ja noch jemand, der schon Erfahrungen in diesem Bereich gesammelt hat und dir Tipps geben kann. Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg!

      Liebe Grüße
      Anuschka von weltweiser

      Austauschjahr zur eigenen familie

      Mein Name ist Efro und ich bin 13 Jahre alt. Ich bin teils Griechin und habe dort auch Familie. Wohne aber in Deutschland. Ich kann griechisch flüssig sprechen und lebe auch nach der griechischen Kultur. Doch mir fehlt es eigene Erfahrungen zu machen. Ich möchte unheimlich gerne Erfahrungen machen wie es an griechischen Schulen ist und wie es sich anfühlt in Griechenland fest zu leben. Aus diesem Grund habe ich mir gedacht ein Austauschhalbjahr zu machen. Doch ohne Agentur. Mein Onkel der Bruder meiner Mama wohnt in Thessaloniki. Er ist im alter von 49 Jahren und wohnt alleine da er keine Frau und keine Kinder hat. Er arbeitet und ist fast täglich bei meiner oma um nach ihr zu sehen. Bei ihm würde ich dann auch wärend dem Austauschhalbjahr leben. Doch wie schon gesagt möchte ich das alles ohne Agentur machen da mir das zu teuer ist. Nur weiß ich jetzt nicht wie oder bzw. was ich alles brauche um mich dort in eine Schule einzutragen und was für Papiere ich sonst noch brauche. Wer kann mir helfen.? ?(