Facebook Twitter Youtube

Abbrechen obwohl es mir gut geht?

    Fernweh? JugendBildungsmesse JuBi! >>> Austauschorganisationen, Bildungsexperten, ehemalige Programmteilnehmer und das Team von weltweiser freuen sich auf dich! >>> 54x in Deutschland >>> Wir kommen auch in deine Nähe! >>> Eintritt frei >>> Alle Termine und Standorte unter weltweiser.de

    Auf der JuBi werden Träume zu Plänen! >>> Make It Happen!
      Liebe Jelle,

      mit den Besuchen hast du auf jeden Fall Recht. Wenn dich deine Familie zwischendrin besuchen kommt oder du z.B. für Weihnachten nach Deutschland gehst, macht es das Heimweh erfahrungsgemäß eher schlimmer.
      Eine Idee könnte deshalb sein, dass du dich am Ende deines Aufenthaltes von deinen Eltern besuchen lässt und ihr dann gemeinsam nachhause fahrt. Sodass sie dich quasi abholen würden.

      Bei einem Auslandjahr kann man vieles lernen, auf Herausforderungen stoßen, neue Fähigkeiten entdecken und seine Grenzen kennenlernen.
      Wenn neben vielen anderen Dingen, die du bis jetzt in Mexiko bestimmt gelernt hast, eine Erkenntnis ist, dass du nicht so lange Zeit von Zuhause weg sein möchtest, dann ist das völlig okay.
      Bereuen solltest du das dann nicht. Wenn jetzt vielleicht noch nicht der Zeitpunkt gekommen ist, kommt er vielleicht nach der Schule oder während des Studiums und du gehst dann nochmal mit anderen Augen ins Ausland.
      Mach dir keinen Stress, sprich am besten mit deiner Familie und entscheide dich so, wie du dich im Moment am besten fühlst.

      Liebe Grüße & alles Gute
      Marcus vom weltweiser-Team

      Abbrechen obwohl es mir gut geht?

      Alsooo...
      ich bin jetzt schon gut zwei monate in Mexiko. Die ersten sechs Wochen hatte ich derbes Heimweh, dann habe ich mir die fünf Monats Grenze gesetzt und mich mit dem Gedanken angefreundet und das Heimweh ist verschwunden. Jetzt habe ich Gastfamilie gewechselt und möchte mich in drei Monaten eigentlich noch gar nicht von Ihnen verabschieden. Mit Freunden läuft es gut, nicht richtig gut, aber auch nicht schlecht. Ich habe hier deutsche Freunde, mit denen ich die meiste Zeit etwas mache und meine beste Freundin geht halt leider auch im Halbjahr. Also alles in allem geht es mir hier ziemlich gut, aber ich vermisse halt immernoch meine Eltern und sehne mich ziemlich nach Ihnen. Ein Jahr ohne sie ist mir einfach zu lang und das kann ich mir nicht vorstellen. Ein Besich würde es aber glaube ich auch nicht besser machen, weil ich ja dann währenddessen wüsste, dass es nur für eine gewisse Zeit ist und der Abschied wäre noch härter als der erste. Zwei Besiche wären vielleicht etwas anderes. Einen im Winter von mir kn Deutschland und dann drei Monate vor Rückreise nach Deuttschland kommt dann meine Mutter oder so hierher. Das würde mir alles erleichtern aber ich ja immer auch eine finanzielle Geschichte. Und Abbrechen ist für mich schon ziemlich verlockend, denn egal wie schön es hier ist, sehne ich mich unglaublich nach Zuhause und Deutschland, aber ich weiß, dass ich es bereuen werde. Wahrscheinlich.